Hallenfußball: Göttingen 05 gewinnt den Hilke-Heizöl-Cup des SSV Nörten

Entscheidung vom Punkt

Gleich steht es 1:0: Nörtens Simon Thiele bereitet hier die Führung vor, die Leonard Pomper erzielte. Die Moringer David Pagacz und Keeper Nils Langner können nicht mehr klären. Fotos: osx

Nörten-Hardenberg. Gleich dreimal kam es beim Fußballturnier des SSV Nörten-Hardenberg um den Hilke-Heizöl-Cup zum Vergleich zwischen den beiden Oberligisten Eintracht Northeim und 1. SC Göttingen 05. In der Vorrunde triumphierte Northeim zunächst mit 4:0, in der Endrunde am Sonntag hieß es am Ende 1:1. Als es aber schließlich im Finale um die 350 Euro Preisgeld ging, hatten die Schwarz-Gelben aus der Unistadt mit 4:3 im Neunmeterschießen das Glück auf ihrer Seite.

Für die Eintracht-Mannschaftskasse gab es so immerhin noch 250 Euro, nachdem der Oberligist schon vorzeitig zu scheitern drohte. Erst mit dem 6:2 gegen die JSG Nörten im letzten Gruppenspiel der Endrunde fand das Team in die Erfolgsspur und zog denkbar knapp ins Halbfinale ein.

In toller Verfassung präsentierte sich Kreisligist SV Moringen, der im kleinen Finale Gastgeber SSV Nörten mit 2:1 besiegte (Tore: Netter für Moringen, Leifheit für den SSV) und sich damit als Dritter über 150 Euro freuen durfte. In der Vorschlussrunde waren die Moringer an 05 gescheitert (0:3), während der SSV gegen die Northeimer Eintracht nach dem Treffer von Mehdi Mohebie mit 0:1 das Nachsehen hatte.

Mit elf Treffern wurde Tobias Stief (SSV) erfolgreichster Torschütze, während Lukas Dymelinck von den A-Junioren der JSG als bester Spieler ausgezeichnet wurde. Meik Baumfalk von Cupverteidiger SG Lenglern wurde zum besten Torhüter gewählt.

In den drei Vorrundengruppen hatten sich erwartungsgemäß die Favoriten behauptet. Am Freitagabend machte Eintracht Northeim den Unterschied in der Oberligatabelle gegenüber Göttingen 05 beim 4:0-Auftaktsieg (Tore: K. N. Marx, Hillemann, Dacaj, Mohebie) deutlich, ließ später allerdings beim 3:3 gegen Hagenberg ein paar Federn. Den zum Erreichen der Endrunde wichtigen vierten Platz sicherte sich der TSV Gladebeck mit einem 2:1-Erfolg gegen die SVG Göttingen III.

Samstag kam aus Gruppe B die SSG Bishausen dazu. Der abstiegsbedrohte Kreisligist gewann die entscheidende Partie gegen den Bovender SV mit 4:3. Das gleiche gelang dem SV Moringen im Duell der Gruppe C mit dem 2:1-Sieg gegen den FC Sülbeck/Immensen. Hier dominierte Gastgeber SSV Nörten I, der nach dem Auftakt-2:0 gegen den SV Moringen nur Cupverteidiger SG Lenglern beim 2:2 einen Punkt überließ, allerdings eine rote Karte gegen Zeibig hinnehmen musste. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.