Renault-Hermann-Stadtpokal: Sülbeck/Immensen und Sudheim setzen sich souverän durch

Favoriten marschieren in Endrunde

Durch die Mitte: Sudheims Hussein Ghazi überlistet hier die Harriehäuser Theoder Miaoulis (rechts) und Maximilian Möhle. Der TSV siegte 3:1. Foto: osx

Northeim. Der FC Sülbeck/Immensen und der TSV Sudheim dürfen sich in der Endrunde des 25. Hallenfußball-Turniers des FC Eintracht Northeim um den Renault-Hermann-Stadtpokal am Mittwoch mit der höherklassigen Konkurrenz messen. Das Spitzenduo der Kreisliga erkämpfte sich am Samstag mit den ersten beiden Plätzen in der Vorrundengruppe A die Qualifikation für den Mittwoch.

Wie in der Punktrunde ließ Sülbeck seinen Kontrahenten auch in der Halle hinter sich. Florian Papenberg, Niesmann und Kevin Grobecker entschieden mit ihren Treffern die Partie mit 3:0.

„Wir sind in der Endrunde leider nicht dabei“, stellte Ulf Mylius, Trainer der SG Hollenstedt/Stöckheim, schnell fest. Sein Team unterlag zum Auftakt der SVG Einbeck heftig mit 0:9. Damit drängten sich die Bierstädter, kürzlich noch Sieger des Höckelheimer Turniers, selbst frühzeitig in die Rolle des Mitfavoriten, wurden aber bereits im folgenden Spiel vom FC Sülbeck/Immensen nach einer 1:0-Führung noch mit 1:4 entzaubert.

Weil die Sudheimer jedoch - wie bereits erwähnt - gegen Sülbeck/Immensen das Nachsehen hatten, durften die Bierstädter angesichts ihrer guten Tordifferenz bis zur abschließenden Begegnung auf den Einzug in die Endrunde hoffen. Das Unternehmen Endrunde geriet für den TSV Sudheim dann tatsächlich noch einmal in Gefahr, denn nach zwei Minuten führte der Hildesheimer Kreisklassist TSV Marienhagen mit 2:0, ehe Schmitz (4), Bülau (2), Wehner und Ternes zum 8:3 für die Grün-Gelben alles klar machten.

Die Spiele der Vorrundengruppe B dauerten am Sonntagabend bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch an. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.