Beginn ist im März

Fußball-Schiris suchen Kollegen: Neuer Lehrgang startet

+
Auf großer Bühne: Schiedsrichter Christian Eulenstein beim internationalen U19-Turnier in der Göttinger Lokhalle.

Northeim. Die Fußballschiedsrichter im Landkreis suchen dringend neue Kollegen, die sich ebenfalls für dieses Hobby begeistern können. 

Damit das klappt, haben die Unparteiischen jetzt einen Aufruf gestartet, um auf den nächsten Anwärterlehrgang hinzuweisen, der im März in Northeim stattfindet.

„Egal ob jung oder alt, die Schiedsrichterei hat für jeden etwas zu bieten. Insbesondere für Sportler, denen es nicht mehr möglich ist, aktiv zu spielen, bietet die Schiedsrichterei die Möglichkeit, weiter an diesem Sport teilzuhaben“, heißt es in dem Schreiben der Referees. Wer sich für den Job als Schiedsrichter entscheidet, profitiere zudem auch persönlich davon, untermauern die Kollegen. Sicheres Auftreten, die Stärkung des Selbstvertrauens und das erfolgreiche Arbeiten im Team sind nur einige Punkte, die man als Unparteiischer automatisch verinnerlicht. Der nächste Lehrgang, bei dem man sich zum Schiri ausbilden lassen kann, findet in kompakten Form an zwei Wochenenden vom 2. bis zum 12. März in Northeim statt. Alle weitere Infos und das Anmeldeformular sind auf der Internetseite der Schiedsrichtervereinigung Northeim-Einbeck unter der Adresse www.sr-nom-ein.de zu finden. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.