Hallenfußball: Platz eins für den Gastgeber

Einbeck. Die gastgebende SVG Einbeck hat am Samstag das August-Wenzel-Turnier gewonnen. Dabei gab nach sieben Spielen lediglich die Tordifferenz den Ausschlag zugunsten der Bierstädter, die sich in der einfachen Punktrunde hauchdünn vor Titelverteidiger FC Sülbeck/Immensen durchsetzten.

Die Entscheidung über Platz eins fiel in den letzten Spielen des Turniers. Im fünftletzten Duell des Tages standen sich die SVG Einbeck I und Sülbeck/Immensen gegenüber. Nach dem 3:3 war klar, dass die Tordifferenz entscheidend sein würde. Die Sülbecker gewannen abschließend „nur“ 2:0 gegen Einbeck II, während sich die 1. Mannschaft des Ausrichters im letzten Duell des Tages beim 4:0 gegen Ilmetal/Dassensen keine Blöße gab und damit den Gesamtsieg sicherte.

Zum besten Spieler des Turniers wurde Yunus Ayar von der SVG Einbeck gekürt. Bester Keeper war Nils Strohmeyer (FSG Hils/Selter). Nico Thormann und Yunus Ayar (beide SVG Einbeck) waren mit je sieben Treffern die erfolgreichsten Torschützen

Endstand: 1. SVG Einbeck I (19 Punkte/24:6 Tore), 2. FC Sülbeck/Immensen (19/18:4), 3. SVG Einbeck II (15/13:6), 4. FSG Hils/Selter (10/7:8), 5. FC Kreiensen/Greene (8/9:13), 6. FSG Leinetal (4/8:17), 7. SG Mackensen/Hunnesrück (3/8:19), 8. SG Ilmetal/Dassensen (3/2:16). (mwa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.