Handball-Pokal: Rhumetal gegen NHC-Reserve

Northeim. Der Handball-Verband Niedersachsen (HVN) hat die erste Pokalrunde ausgelost. Gespielt wird bei Frauen und Männern am Wochenende 12. und 13. September zunächst in Turnierform.

Die Sieger sind weiter im Wettbewerb dabei. In insgesamt vier Runden werden die Teilnehmer für das abschließende Final-Four-Turnier ermittelt. Ab sofort können sich die Vereine um die Ausrichtung der Erstrundenturniere bewerben.

Plesse gegen Geismar

Bei den Männern bekommt es Verbandsligist HSG Plesse-Hardenberg mit dem MTV Geismar (Landesliga) zu tun. Der mögliche Finalgegner wird zwischen TG Münden II und Spanbeck/Billingshausen ermittelt. Der MTV Moringen trifft auf den MTV Vienenburg. Das zweite Halbfinale bestreiten mit Osterode und Schladen zwei weitere Vertretungen aus dem Harz. Zu einem Derby kommt es zwischen der Reserve des Northeimer HC und Verbandsliga-Aufsteiger HSG Rhumetal. Im Endspiel wartet entweder Warberg oder Schöningen.

HSG trifft auf Rohrsen II

In der Frauenkonkurrenz ist der heimische Altkreis nur durch die Reserve der HSG Rhumetal vertreten. Der Serienmeister aus der Regionsoberliga misst sich zunächst mit dem MTV Rohrsen II. Im Erfolgsfall geht es gegen den Sieger aus der Partie Schedetal gegen Dransfeld. Rhumetals Erste hat ein Freilos.

Die Spielzeit beträgt jeweils 2 x 25 Minuten. Die Oberligisten und teilnehmende Drittligisten greifen erst in der zweiten Runde in das Geschehen ein. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.