Drei Partien für Handballerinnen der HSG Rhumetal

Heimische Teams im Testmodus

Im Testspieleinsatz: Trainer Sascha Heiligenstadt (Dritter von links) trifft mit seiner HSG Rhumetal am Samstag auf den VfB Fallersleben. Foto: zje

Northeim. Die Vorbereitung der heimischen Handballteams auf die in knapp einem Monat beginnende Spielzeit 2017/2018 nimmt immer mehr Fahrt auf. Am Wochenende kommt es zu einer ganzen Reihe von Testspielen. Dabei sind die Frauen der HSG Rhumetal gleich drei Mal im Einsatz.

Bereits am Freitagabend tritt die Truppe von Sascha Friedrichs bei DJK BW Hildesheim (Landesliga Hannover) an. Einen Tag später gastiert man ab 18 Uhr bei der in der Regionsoberliga beheimateten Reserve des MTV Geismar. Den Abschluss der Härteserie bildet das Duell mit der HSG Osterode. Anpfiff ist um 15 Uhr in der Katlenburger Burgberghalle.

Die männlichen Kollegen aus dem Rhumetal messen sich am Samstag ebenfalls am Burgberg (Anpfiff 17 Uhr) mit dem Ligakonkurrenten vom VfB Fallersleben. Spannung scheint in diesem Vergleich garantiert. Die beiden direkten Aufeinandertreffen in der abgelaufenen Punktrunde entschied der VfB jeweils mit 29:28 für sich.

Zwei weitere Landesligisten gehen am Sonntag auf Tour. Die Männer des MTV Moringen reist zum hessischen Landesligisten HSG Hofgeismar/Grebenstein. Northeims Reserve ist beim MTV Geismar (Verbandsliga) zu Gast. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.