Tischtennis-Bezirksklasse: Ahlbershausen und Langenholtensen II auf der Lauer

Heimisches Duo voll auf Kurs

Northeim. Über Erwarten gut schlugen sich in der Hinrunde die heimischen Vertreter in der Tischtennis-Bezirksklasse der Männer: Der SV Ahlbershausen belegt vor dem Rückrundenstart Platz drei (13:5 Punkte), der TSV Langenholtensen II (11:7) ist Vierter.

Während die Ahlbershäuser vor allem in ihren Auswärtsspielen auftrumpften (9:1 Zähler), sammelte die TSV-Reserve das Gros ihrer Punkte daheim (8:2), wobei die einzige Heimniederlage aus dem 2:9 gegen Tabellenführer TTC Hattorf II herrührt. Das Parade-Paarkreuz beider Mannschaften ist die Mitte: Hier belegt Ahlbershausen mit 23:11 Siegen den ersten Platz der Herbstrangliste, Langenholtensen II folgt mit 19:9 Siegen. Ähnlich stark präsentierte das Duo sich unten: Platz zwei für Langenholtensen II (18:7) und Platz fünf für die Ahlbershäuser (17:13), die dafür wieder in den Doppeln das Treppchen erklommen: 17:12 Siege brachten in der Herbstrangliste den dritten Platz. Hier weist die TSV-Reserve (8. mit 12:17) ähnliche Schwächen auf wie im oberen Paarkreuz (8./15:20).

Dass der SV Ahlbershausen dort einen Rang höher platziert ist als die Langenholtenser (16:19), liegt nicht zuletzt an der Entscheidung, seinen verletzten Spitzenspieler Thomas Kranz in den ersten vier Begegnungen der Saison auf dem Papier mitwirken zu lassen. Dadurch handelte der SV sich zwar in allen vier Spielen von Beginn an drei kampflose Niederlagen ein (ein Doppel, zwei Einzel), verhinderte aber das Aufrücken der Spieler von zwei bis sechs. Unter dem Strich eine Marschroute, die ans Ziel führte.

Dass es auch anders geht, demonstrierte der TSV II, der seinen Spitzenspieler René Isermann nur vier Mal einsetzen konnte. In den anderen Partien ließ der Verein seine Spieler aufrücken - gegen die Spitzenteams Hattorf II (2:9) und Herzberg (2:9) mit drastischen Folgen, in den anderen Partien gegen Windhausen (9:2), Brunsen (8:8) und Hattorf III (9:4) ohne Leistungsabfall. (eko) ARTIKEL RECHTS

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.