Tischtennisspieler aus Echte zeigt nach überstandener Verletzung eine gute Leistung

Hohmeier überzeugt in Italien

Nils Hohmeier

Lignano. Auch wenn Nils Hohmeier, Tischtennis-Talent aus Echte, bei den Italien Open in Lignano knapp eine Medaille verpasste, war der 17-Jährige mit seinem Auftritt zufrieden. „Ich habe nach meiner Verletzung im Dezember Fortschritte gemacht.“

Mit der deutschen Jungen-Auswahl schrammte der Regionalligaspieler des TuS Celle knapp an einem Podestplatz vorbei. Zusammen mit Gerrit Engemann (Bad Hamm) und Dennis Klein (Weinheim) kam das Aus im Viertelfinale gegen Slowenien (2:3). Ein schwacher Trost für Hohmeier: Er verlor nicht ein Einzel im Team-Wettbewerb.

„Ich finde so langsam wieder meine alte Form.“ Trotz seiner makellosen Bilanz sei es sehr schade gewesen, dass das Trio den Sprung in die Vorschlussrunde verpasste. „Wir gewinnen und verlieren als Mannschaft zusammen. So ist das nun einmal.“

In der Einzel-Konkurrenz setzte Nils Hohmeier seine in der Gruppenphase begonnene Siegesserie auch zum Auftakt der Hauptrunde fort. Gegen Bogdan Singeorzan (Rumänien) sprang trotz eines 1:2-Satzrückstandes (8:11, 11:8, 11:13) ein am Ende müheloser Sieg mit 11:4, 11:3 sowie 12:10 heraus. „Am Anfang war ich noch nervös. Doch danach habe ich mich immer besser in die Begegnung gespielt.“

Das Aus kam dann in der Runde der letzten 32 gegen Nolan Givone aus Frankreich. Beim Europe-Top 10-Turnier hatte Hohmeier gegen ihn noch gewonnen, „doch diesmal habe ich in entscheidenden Situationen ein paar taktische Fehler gemacht. Wenn ich den ersten Satz gewinne, sieht die Partie vielleicht ganz anders aus.“ In Italien sei Givone allerdings besser gewesen und habe deshalb auch verdient gewonnen. Mit 11:9, 8:11, 11:5, 11:7, 11:13 und 11:7 zog der Franzose in das Achtelfinale ein, während für Nils Hohmeier die Erkenntnis blieb: „Jetzt weiter arbeiten und für den Rest der Saison gesund bleiben.“ (bf) Archivfoto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.