Hallenfußball: Einbeck ungeschlagen zum Sieg beim Höckelheimer Turnier

SVG holt sich den Pokal

Rassiger Zweikampf: Christian Grünwaldt (li.) von Eintracht Northeim II behauptet das Leder gegen Alexander Krämer (re.) vom Veranstalter SV Höckelheim. Foto: osx

Northeim. Für die Fußballer der SVG Einbeck hat sich die Teilnahme am 29. Turnier des SV Höckelheim in der Schuhwallhalle gelohnt: Die Mannschaft von Trainer Peter Lüdecke legte in der einfachen Punktrunde mit neun Mannschaften eine Superserie mit acht Siegen hin und belegte damit unangefochten den ersten Platz. Dafür überreichte Höckelheims Vorsitzender Ralf Ellies 200 Euro Preisgeld an die siegreichen SVG-Kicker.

Bereits nach ihrer vorletzten Partie war der Turniersieg für die Einbecker perfekt. Neben Michael Misch steuerte der in der Winterpause von der SG Wolbrechtshausen in die Bierstadt gewechselte Dustin Scholz drei Treffer zum 4:2-Sieg gegen Eintracht Northeim II bei.

Dank der Einbecker Schützenhilfe im abschließenden Spiel mit dem 1:0-Erfolg gegen die SG Denkershausen eroberte die erste Vertretung des Veranstalters den zweiten Platz im Endklassement, verbunden mit 100 Euro für die Mannschaftskasse. Die Denkershäuser fielen damit auf Rang drei zurück und mussten mit 50 Euro vorlieb nehmen.

Weil Dennis Moschanin beim 5:4 der Eintracht-Reserve im packenden Schlagabtausch mit Inter Amed Northeim zweimal traf und damit sein Trefferkonto auf zwölf ausbaute, blieb Moschanin ein Neunmeterschießen um die Torschützenkrone mit dem zuvor mit zehn Treffer gleichauf liegenden Höckelheimer Noah Ellies erspart.

Für die personell arg dezimierten Northeimer blieb nur noch der vierte Rang. Die Northeimer kassierten die einzige Rote Karte im Turnierverlauf. Nach einer Schiedsrichterbeleidigung war für den als Torhüter agierenden Michael Knarr bereits am Freitagabend das Turnier gelaufen.

Weil der TSV Sudheim am ersten Turnierabend enttäuschte und nur vier Punkte holte musste der Vorjahresgewinner diesmal ohne Preisgeld die Heimreise antreten. Gestern präsentierte sich die Truppe von Trainer Rüdiger Schulz zwar weitaus stärker, zog aber im Nachbarduell mit dem SV Höckelheim den kürzeren. Umjubelter Spieler bei den Blau-Weißen war dabei Noah Ellies, der alle drei Treffer zum 3:2-Erfolg seiner Mannschaft beisteuerte. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.