Gegen Altencelle soll ein Sieg her

HSG Rhumetal verabschiedet sich von den Fans

+
Als Favorit ins letzte Heimspiel: Rhumetal will Altencelle knacken

Katlenburg. Zum letzten Mal in dieser Spielzeit präsentieren sich die Handballer der HSG Rhumetal am Sonntag ab 17 Uhr ihren Fans in der Burgberghalle. Am vorletzten Spieltag ist Altencelle zu Gast.

Gegen den Vorletzten gehen die Rhumetaler als Favoriten in die Partie. Dafür spricht das 32:19 aus dem Hinspiel. Der Kontrahent konnte in der Fremde bisher nur bei Schlusslicht Embsen punkten. In die missliche Tabellensituation ist Altencelle aber auch durch Punktabzüge wegen unberechtigten Einsatzes von Jugendspielern gekommen.

Daher hat Sascha Heiligenstadt durchaus Respekt vor dem Gegner. Henrik Weinmann gehört zu den besten Torjägern in der Liga. Ein weiterer Faktor kann Chris Bode sein. Er stand als Halblinker bereits im DHB-Kader. „Lässt man sie ihr Spiel aufziehen, kann es ganz schnell Problemen geben“, mahnt der Trainer. „Wir müssen alles abrufen, was wir in Barsinghausen gezeigt haben.“ Dort gab es ein sensationelles Unentschieden. „Und Colin Hogreve hat das erste Mal seine Klasse gezeigt. Ich hoffe, er kann daran anknüpfen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.