HVN-Pokal dient als Generalprobe

Northeim. Als ideale Generalprobe für den Start in die neue Punktspielsaison dient auch in diesem Jahr die erste Runde des Pokalwettbewerbes des Handball-Verbandes Niedersachsen, der nun ausgelost wurde. Gespielt wird am Wochenende 26. und 27. August, genau eine Woche vor dem Punktspielauftakt.

Bei den Männern wurde Oberligist HSG Plesse-Hardenberg in eine Gruppe mit Rosdorf-Grone (Ausrichter), TG Münden und Eintracht Hildesheim II gelost. Echte Derbies stehen in Gruppe 11 auf dem Plan. Die gastgebende SG Spanbeck/Billingshausen empfängt die Teams aus Rhumetal, Moringen und Northeim II zum Nachbarschaftstreffen. Der dritte heimische Landesligist, die HSG Schoningen/Uslar/Wiensen, bekommt es unter anderem mit dem MTV Geismar und der SG Börde Handball zu tun.

NHC als Turnier-Gastgeber

Als Gastgeberinnen treten die Oberliga-Frauen des Northeimer HC in der ersten Runde auf. Mitstreiter sind Ligakonkurrent HG Rosdorf-Grone sowie die Landesligisten aus Dransfeld und Geismar. In einem von vier Einzelspielen bekamen die Landesliga-Handballerinnen der HSG Rhumetal mit der klassenhöheren HSG Göttingen einen attraktiven Kontrahenten zugelost. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.