Handball - 3. Liga Männer: Northeim verliert 27:31 bei Eintracht Baunatal

Der Keller kommt näher

Voller Einsatz, aber keine Punkte: Der Northeimer HC mit Paul-Marten Seekamp, hier im Duell mit dem Baunataler Felix Gessner, ging am Samstagabend in der VW-Stadt leer aus. Fotos: Schachtschneider

Baunatal. Die Drittliga-Handballer des Northeimer HC haben auch das zweite Spiel des neuen Jahres verloren. Sie unterlagen am Samstagabend mit 27:31 (10:14) beim GSV Eintracht Baunatal. Damit schmolz das Polster auf den ersten Abstiegsrang auf drei Zähler.

Aber trotz der zwei Punkte auf der Habenseite gab es auch bei der gastgebenden Eintracht mehr Defizite als positive Aspekte. Die Langsamkeit der Bewegungen im Angriff hatte zur Folge, dass die Spielzüge zu oft abgebrochen werden mussten, worunter besonders die Außen Sven Vogel und Felix Geßner zu leiden hatten. Dass Vogel und Geßner insgesamt trotzdem elf Treffer erzielten, lag mehr an deren Eigeninitiative als an der Unterstützung von ihren Nebenspielern.

So kam es, dass der Northeimer HC die ersten 18 Minuten der zweiten Halbzeit mit 12:10 für sich entschied und beim Stande von 22:24 noch nicht besiegt war. Es war die Phase, in der die vorher noch so starke Baunataler Abwehr gar nicht mehr in das Geschehen eingriff und die eigentlich nicht sonderlich gefährlichen Südniedersachsen zum Torewerfen einlud. In der Schlussphase aber profitierte die Eintracht von ihrer Fähigkeit, Tore aus allen Lagen erzielen zu können. Neben Vogel und Geßner trafen vor allem Phil Räbiger aus dem Rückraum und Felix Rehberg vom Kreis. So stand die Eintracht sechs Minuten vor dem Abpfiff beim 29:23 als Sieger fest.

Der NHC scheiterte daran, dass er seine durchaus vorhandenen Chancen - speziell in der ersten Halbzeit - nicht konsequent genug nutzte. Zudem hatte der sonst so starke Jannes Meyer nicht seinen besten Tag. Er kam immer noch auf fünf Treffer, hätte aber gut und gerne ein paar mehr erzielen können. So machten sich die zahlreich mitgereisten Northeimer Fans ohne Punkte auf den Rückweg aus der Rundsporthalle, in der mehr möglich gewesen wäre.

NHC: Armgart, Stammer - Meyer 5, Jöhnk 2, Schlüter 1, Krebs 3, Lange 4/4, Seekamp 4, Hoppe 3, Haberecht, Wilken 1, Berthold 2, Dewald 2. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.