Denkershausen beim SC Hainberg

Kellerduell zum falschen Zeitpunkt: Denkershausen beim SC Hainberg

Northeim. Die Partie auf dem Kunstrasenplatz am Göttinger Sandweg beim Tabellenletzten SC Hainberg am Sonntag (14 Uhr) stellt besondere Anforderungen an Aufsteiger SG Eintracht Denkershausen.

Für die SVG GW Bad Gandersheim sieht der Spielplan der Fußball-Bezirksliga 4 ein Heimspiel gegen den SCW Göttingen (So., 14 Uhr) vor, dessen Austragung angesichts der Wetterlage aber in Frage steht. Die Partie des SSV Nörten-Hardenberg gegen Sparta Göttingen ist auf den 22. Februar 2015 verlegt worden.

SC Hainberg - SG Eintr. Denkershausen (Hinspiel 0:3). Mit dem Heimrechttausch gegen Lenglern haben sich die Denkershäuser keinen guten Dienst erwiesen, denn nach der 1:8-Schlappe und dem damit siebten sieglosen Spiel in Folge ist der Aufsteiger noch vor der Winterpause im Abstiegskampf angekommen. Da kommt der Vergleich mit dem Schlusslicht natürlich zum falschen Zeitpunkt. „Wir müssen die Niederlage in Lenglern abhaken und uns auf Hainberg konzentrieren“, fordert SG-Trainer Markus Schnepel. Trotz des klaren Resultats hat Schnepel seine Kicker in Lenglern nicht so schlecht gesehen. Aber mit der mangelhaften Chancenauswertung hat man den Gegner förmlich aufgebaut, ein Manko das sich gegen Hainberg auf keinen Fall wiederholen soll. „Wir haben es selbst in der Hand, dass wir vor der Winterpause nicht auf einen Abstiegsplatz zurückfallen“, spornt der SG-Trainer seine Akteure an. Kurios: Die Hainberger haben bislang alle sechs Heimspiele verloren. Da wollen die Denkershäuser nicht der erste Gegner sein, der dort die Punkte abliefert.

SVG GW Bad Gandersheim - SCW Göttingen (0:1). Das die Weender verwundbar sind, beweist deren 1:4-Pleite zuletzt bei Sparta Göttingen. Zudem haben die Grün-Weißen im Pokal vor einigen Wochen gegen den aktuellen Tabellenführer mit 2:1 gewonnen, wogegen das Hinspiel unglücklich verloren ging. Wegen der widrigen Platzverhältnisse in der Kurstadt ist die Partie aber gefährdet. Künftig nicht mehr im Kader von Trainer Nils Leonhardt ist Sascha Bendroth, der sich zur Winterpause verändern will. „Sascha hat in dieser Serie bei uns bislang nicht viel gespielt und will daher den Verein wechseln“, bestätigt Leonhardt. Bendroth wird mit dem SSV Nörten-Hardenberg in Verbindung gebracht. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.