Handball-Verbandsliga Männer: Abstiegskonkurrent Heidmark droht Punktabzug

Klassenerhalt schon sicher?

Kampf, Beifall, Jubel: Auf solche Bilder hoffen die Anhänger des MTV Moringen auch beim Saisonfinale der Handball-Verbandsliga gegen den MTV Müden. Archivfoto:  zje

Moringen. Die Handballszene ist immer wieder für Überraschungen gut. Das gilt insbesondere auf der Zielgeraden der Saison. Seit Wochen schien in der Verbandsliga für die Männer des MTV Moringen alles auf ein Herzschlagfinale am letzten Spieltag hinauszulaufen. Nun kam die vermeintliche Rettung in Sachen Klassenerhalt schon vor dem Anpfiff des „Endspiels“ gegen den MTV Müden/Örtze von völlig unerwarteter Seite.

Schuld ist diesmal nicht die gleitenden Skala, keine Insolvenz und kein freiwilliger Rückzug, sondern ein Punktabzug für die HSG Heidmark, die allerdings vor das Sportgericht gehen will. Durch den Einsatz eines nicht spielberechtigten Akteurs wurden die Siege des Moringer Mitkonkurrent im Abstiegskampf gegen Fuhlen und Liebenau am grünen Tisch in Niederlagen umgewandelt. Dank der neuen Konstellation wäre der elfte Rang für den MTV zementiert. Bei drei Absteigern wäre die Zugehörigkeit zur Verbandsliga gesichert.

So dürfen sich die Moringer Anhänger vergleichsweise entspannt zurücklehnen, wenn sich ihr Team Samstag ab 17 Uhr, eine Stunde früher als sonst, an der Burgbreite mit der Vertretung des starken Aufsteigers aus der Südheide misst. „Wir wollen uns mit einem Sieg verabschieden, um die Saison mit einem positiven Erlebnis abzuschließen“, erklärt Trainer Jürgen Kloth. Fraglich ist der Einsatz von Clemens Warnecke. „Mit ihm haben wir sicher eine realistische Chance. Ohne Clemens wird es schwerer.“

Für Kloth, der im November das Amt von Sascha Heiligenstadt übernahm, endet die „Mission Moringen“ gegen 18.30 Uhr. Er leitete Freitag letztmals das Training und wird seine Tätigkeit in der kommenden Spielzeit nicht fortsetzen. „Ich bin hier angetreten, um mit dem Team die Klasse zu halten. Das Ziel haben wir erreicht. Damit ist meine Aufgabe erfüllt.“ (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.