Fußball-Bezirksliga: Denkershausen unterliegt Bovenden im Kellerduell mit 2:4

Langsam geht das Licht aus

Heimpleite: Nach dem 2:4 gegen Mitkonkurrent Bovenden sieht es für Denkershausen mit Andres Lattner (rechts) schlecht aus im Tabellenkeller. Foto: osx

Northeim. Nach der 2:4-Heimniederlage im Abstiegsduell gegen den Bovender SV geht für die SG Denkershausen in der Fußball-Bezirksliga langsam das Licht aus. Die SVG Bad Gandersheim ist nach dem 2:1-Sieg gegen die SG Werratal fast in Sicherheit. Der SSV Nörten-Hardenberg behauptete sich in Breitenberg mit 2:0.

SG Denkershausen - Bovender SV 2:4 (1:0). Mit einem Traumtor von Marcel Kehr in den oberen Torwinkel feierten die Denkershäuser einen Auftakt nach Maß. Auch in der Folgezeit machten die Platzherren Druck und sorgten mehrfach für brenzlige Szenen im Bovender Strafraum. Doch der die nötige Sicherheit ins Spiel bringende zweite Treffer blieb aus.

Stattdessen wagten sich die Gäste nun mehr in die Denkershäuser Hälfte, was zum 1:1 führte. Denkershausen stand jedoch wieder auf und zog erneut in Front. Als schließlich die entscheidende Phase anbrach, bewiesen die Bovender das größere Stehvermögen und mehr Cleverness, während sich auf SG-Seite Verunsicherung breit machte. „So werden wir kein Spiel mehr gewinnen“, sagte Trainer Markus Schnepel enttäuscht. - Tore: 1:0 Kehr (5.), 1:1 Karim (54.), 2:1 Goldmann (62.), 2:2 Coscun (66.), 2:3/2:4 Karim (71./75.).

SG: Fröchtenicht - Corde, Oppermann, Schnepel, Lattner - Goldmann, Bilbeber, Urban (65. Henne), Dehne - Kehr, Alawie (75. Balewski).

SV Breitenberg - SSV Nörten-Hardenberg 0:2 (0:1). „Wir haben mit unserer Schüttenhoff geschädigten Truppe die Aufgabe locker bewältigt“, berichtete Fachwart Dieter Thiele Dazu bei trug der Führungstreffer des SSV, womit der Schwung der Hausherren enorm gebremst wurde. Auch in der Folgezeit ließ die sichere Hintermannschaft wenig zu, sodass der Sieg zu keiner Zeit in Frage stand. Den Deckel drauf machte Alexander Kunz mit einem 28-Meter-Freistoß. - Tore: 0:1 J. Wienecke (23), 0:2 Kunz (74.).

SSV: Hillemann - Kunz, Wenzel, Horst, Zeibig - Stief (76. Stietenroth), Sosinski, Wienecke, Flentje (58. Grasmück) - Pomper, S. Thiele (76. Lilienbecker).

SVG Bad Gandersheim - SG Werratal 2:1 (0:0). Wie bereits im Mittwoch-Spiel lieferte sich Gandersheims Florian Hartmann ein Duell mit der Torlatte. Nachdem er vorher einen Kopfball noch etwas zu hoch platziert hatte, durfte der ehemalige Northeimer 120 Sekunden vor dem Abpfiff jubeln. Sein Treffer bescherte den Grün-Weißen drei Auswärtspunkte.

Beim ihrem ersten Tor profitierten die Gastgeber von einem kapitalen Schnitzer des Werrataler Torhüters. „Wir haben an die zuletzt gezeigten guten Leistungen angeknüpft“, freute sich Trainer Nils Leonhardt. Zugleich bestätigte Leonhardt, dass der Wechsel von Michael Misch zum Ligakonkurrenten nach Nörten-Hardenberg bevorsteht. - Tore: 0:1 Bornemann (61.), 1:1 (ET/64.), 2:1 Hartmann (88.).

SVG: Hoppmann - Sue (80. Hilt), Heisig, Hartmann, Wielert - Salfeld, Becker, Oehlsen, Bruno - Statz (89. Opitz), Breitenstein (85. Birnbaum). (osx).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.