Der FC Lindau benötigt Schützenhilfe

Lindau. Nach dem 1:8 beim Tabellenvierten TTK Gittelde-Teichhütte droht den Bezirksliga-Tischtennisspielerinnen des FC Lindau Ungemach: Selber durch mit der Saison, muss der Tabellenachte (12:28 Punkte) nun zusehen, ob er nicht noch vom TTC Herzberg (9./10:26) und/oder dem TTC Esplingerode (10./10:28) überholt wird. Den Klassenerhalt haben die Lindauerinnen also nicht mehr in eigener Hand!

Mit nur drei Spielerinnen angereist (Susanne Oppermann, Ricarda Wächter und Stefanie Jünemann), gab der FC zwei Spiele kampflos ab. Doch auch die anderen Begegnungen gingen an den Gastgeber - mit Ausnahme des ersten Oppermann-Einzels, welches die Lindauerin gegen die Nummer zwei, Angelika Loch, mit 3:0 für sich entschied. Am zweiten FC-Sieg schrammte Jünemann vorbei, als sie im Duell der Dreier Gabriele Klapproth mit 11:6, 11:3, 8:11, 7:11 und 10:12 unterlag. (eko)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.