Meisterliches Finale in der Burgberghalle

Katlenburg. Der Meister bittet ein letztes Mal zum Tanz. Die Landesliga-Handballer der HSG Rhumetal empfangen am letzten Spieltag ihrer Aufstiegssaison die HSG Schöningen. Anpfiff ist schon am Samstag um 17 Uhr.

Nach dem Abpfiff dürfte eine lange Partynacht folgen. Mannschaft und Trainer hoffen auf eine voll besetzte Tribüne, um nach der Meisterehrung durch Staffelleiter Andreas Werner in der Burgberghalle die Korken knallen zu lassen. Gemeinsam mit Fans, Gönnern und Freunden soll der Titelgewinn gebührend gefeiert werden.

Ein kleiner Wermutstropfen viel allerdings in den Freudenbecher. Daniel Voss trägt in der kommenden Saison nicht mehr das HSG-Trikot. Er wechselt zur TG Münden. „Mich reizt die sportliche Herausforderung. Nachdem das Angebot aus Münden kam, habe ich mich entschieden, mich in der Oberliga zu beweisen und zu zeigen, was ich kann“, begründet der 23--jährige Keeper seinen Schritt. Überraschend kam dies für die HSG-Verantwortlichen. „Wir hatten eine Zusage und sind mehr als enttäuscht“, kommentiert der 2. Vorsitzende, Mathias Zänger, den Wechsel.

Vor seiner letzten Partie als Spielertrainer steht Arne Leunig, der sich bei seiner Mannschaft bedankt. „Sie hat es mir meist sehr einfach gemacht. Ich freue mich über eine sehr erfolgreiche Saison. Mit dieser Deutlichkeit hat niemand gerechnet. Nun wollen wir natürlich auch unser letztes Heimspiel gewinnen.“ Mit Schöningen warte aber ein harter Brocken. (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.