Hallenfußball: Kreisligist im Endspiel des Bever-Cups gegen die SSG Bishausen

Moringen im Finale der Favorit

Guter Auftakt: SSG Bishausens Marcel Müller (rechts) trifft zum Führungstreffer für seine Mannschaft in der Endrunde gegen die SG Harste/Lenglern II

Nörten. Die erste Mannschaft der zum 23. Mal in der Nörtener Sporthalle als Ausrichter des Fußball-Turniers um den Bever-Cup fungierende SSG Bishausen und Kreisligist SV Moringen qualifizierten sich als Gruppensieger für das Finale, das bei Redaktionsschluss noch nicht beendet war. Im Spiel um Platz drei standen sich die Reserveteams des SSV Nörten-Hardenberg und Bovender SV gegenüber.

Während sich bei dem Mammutprogramm mit den 60 Begegnungen am Samstag die erste und dritte Mannschaft der ausrichtenden SSG Bishausen für die gestrige Endrunde qualifizierten, blieben mit dem TSV Gladebeck und der SG Hollenstedt/Stöckheim zwei Northeimer Kreisklassenvertreter auf der Strecke. Recht achtbar zog sich auch das Altherrenteam der SSG aus der Affäre. Mit dem TSV Hilwartshausen als Erster der Gruppe B und Kreisligist, Sieger der Gruppe B, SV Moringen deuteten mit ihrem spielerisch guten Auftreten ihre Ambitionen an.

Dem unsportlichen Auftreten eines Spieler der Grone Reserve war eine minutenlange Unterbrechung geschuldet. Der mit der Leistung seiner eigene Mannschaft unzufriedene Groner Akteur attackierte verbal Schiedsrichter und Spieler und konnte erst unter großen Anstrengungen nach einigen Minuten aus der Halle gewiesen werden. Für dessen unsportliches Verhalten entschuldigten sich dessen Mannschaftskameraden anschließend öffentlich.

Einen ausführlichen Bericht zur 23. Auflage des Bever-Cups der SSG Bishausen, der am Sonntagabend erst nach Redaktionsschluss beendet wurde, lesen Sie in der Dienstagausgabe. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.