Handball: 23:32 bei Hannover-Burgwedel

Müder NHC verliert Testpartie deutlich

Großburgwedel. Die Drittliga-Handballer des Northeimer HC haben am Freitag ihr Testspiel beim Nord-Drittligisten Handball Hannover-Burgwedel mit 23:32 (6:17) verloren. Allerdings traten die Northeimer lediglich mit einer Rumpf-Mannschaft an, wie Co-Trainer Jens Schuboth erklärte.

„Wir befinden uns aktuell auf dem Höhepunkt der Belastungen in der Vorbereitung. Da wollen die Beine und Köpfe manchmal nicht mehr so richtig.“ Schuboth nannte das Ergebnis dann auch zweitrangig. Im Vordergrund habe die Verfeinerung der Deckungsarbeit gestanden. Kritisch merkte er aber an, dass die Chancenauswertung in der ersten Halbzeit schlecht war.

Erstmals im Einsatz für den NHC war bei diesem Test der neue Torhüter Frederik Stammer. Die Lücke, die nach dem Kreuzbandriss von Christian Stöpler auf der Außenbahn entstanden ist, will der Verein mit Leonard Jöhnk füllen, der in seine zweite Saison in Northeim geht. (zhp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.