Gilde-Weper-Cup: Der SSV gewinnt seine Vorrundengruppe vor Bishausen

Nörten eilt von Sieg zu Sieg

2:1! Der SV Moringen II mit Max Prehn (links) und Maik Wienecke setzte sich im Duell mit dem TSV Großenrode und Clemens Warnecke durch und schaffte als Gruppendritter den Einzug in die Endrunde. Foto: osx

Moringen. Für Stimmung ist am Dienstagabend bei der Endrunde des Hallenfußball-Turniers des SV Moringen um den Gilde-Weper-Cup in der Sporthalle an der Burgbreite in jedem Fall gesorgt: Mit der 2. Mannschaft ist der Ausrichter auf alle Fälle vertreten. Am Montagabend (nach Redaktionsschluss dieser Ausgabe) hatten die 1. Mannschaft und die A-Junioren noch die Chance, es der Reserve gleich zu tun.

Mit dem dritten Platz in der Vorrundengruppe A hinter dem SSV Nörten und der SSG Bishausen konnte sich das von Axel Prehn trainierte Team am Sonntagabend den Einzug in die Finalrunde sichern. Entscheidende Bedeutung hatte das Duell mit dem TSV Großenrode, der 1:0 führte und lange wie der Sieger aussah. Doch die Blau-Weißen drehten das Spiel noch, siegten 2:1 und verbuchten damit die in der Endabrechnung wichtigen drei Zähler. Für die Großenroder hingegen sprang statt des möglichen dritten Platzes nur der letzte Rang heraus.

Dominierende Mannschaft des sechsköpfigen Teilnehmerfeldes war Nörten-Hardenberg. Die mit einigen Akteuren aus dem Bezirksligakader angetretenen SSV-Kicker gestalteten alle fünf Partien siegreich und kamen dabei auf das imposante Torverhältnis von 20:5. Ganz im Gegensatz dazu präsentierte sich der TSV Gladebeck, der gleich drei 1:5-Niederlagen kassierte. Besonders verlustreich gestaltete sich für den TSV das Spiel gegen Nörten, in dem Yasin Trabelsi wegen einer kritischen Bemerkung gegenüber Schiedsrichter Dario Holland die rote Karte sah. Die zweitplatzierte SSG Bishausen verlor nur gegen Nörten, da allerdings gleich mit 0:6. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.