Nörten II holt den Pokalsieg im Solling

Uslar. Die Reserve des SSV Nörten-Hardenberg war am Sonntag beim Hallenfußballturnier der SG Schoningen/Bollensen um den SchoBo-Cup für Mannschaften der 1. und 2. Kreisklasse das Maß aller Dinge. Mit sieben Siegen in sieben Spielen ließ die Truppe von Trainer Sascha Müller in der Uslarer Gymnasiumsporthalle die Konkurrenz souverän hinter sich. Der Lohn waren 100 Euro Siegprämie für die Teamkasse.

„Nörten war spielerisch und konditionell klar die stärkste Mannschaft und hat das Turnier absolut verdient gewonnen“, lobte Rolf Eckardt, sportlicher Leiter der SG und Turnierorganisator.

Den zweiten Platz sicherte sich die Reserve des SV Moringen (15 Punkte), die mit 2:3 dem späteren Turniergewinner nur knapp unterlag. Ebenso gut zog sich auch die Reserve der SG Schoningen/Bollensen bei der 0:1-Niederlage gegen Nörten aus der Affäre. Letztlich kam das Gastgeber-Team auf den fünften Platz.

Erfolgreichster Torschütze war Brian Krech vom FC Niemetal, der stolze zehn Mal traf. Sein Team kam auf Platz vier.

Endstand: 1. SSV Nörten-Hardenberg II (24:10 Tore/21 Punkte), 2. SV Moringen II (19:9/15), 3. FC Weser II (17:12/13), 4. FC Niemetal (20:15/11), 5. SG Schoningen/Bollensen II (9:8/11), 6. TSV Gladebeck (15:21/6), 7. SG Schönhagen/Sohlingen (14:20/4), 8. FC Bollert II (6:29/0). (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.