Fußball-Bezirksliga: SSV gewinnt Dienstagabend mit 2:0 gegen Gimte

Nörten weiter auf Erfolgskurs

Nörten-Hardenberg. Mit dem vierten Sieg in Folge bleibt der SSV Nörten-Hardenberg in der Fußball-Bezirksliga weiter auf Erfolgskurs. Am Dienstagabend gab es gegen den Tuspo Weser Gimte, immerhin Tabellendritter, einen 2:0-Erfolg.

„Wenn man auch noch bedenkt, dass uns einige Stammspieler nicht zur Verfügung gestanden haben, war das eine starke Leistung“, zog Fachwart Dieter Thiele eine zufriedene Bilanz der vorangegangenen 90 Minuten. In der temporeichen Auseinandersetzung dauerte es bis zur 69. Minute, ehe Sascha Flentje mit dem Führungstreffer den Bann brechen konnte. Zuvor hatte Keeper Dominik Hillemann einen Torerfolg der Gäste verhindert und damit seine Bilanz auf mittlerweile 386 Minuten ohne Gegentreffer verbessert.

Mit diesem Dreier festigte der SSV seinen fünften Platz und rückte bis auf einen Zähler an Sparta Göttingen heran. - Tore: 1:0 Flentje (69.), 2:0 S. Thiele (85.).

SSV Nörten-Hardenberg: Hillemann - Grasmück, Horst, Wenzel, Kunz - Stief, Zeibig, Flentje (81. Stietenroth), Pomper - Duymelinck (86. Omayrat), S. Thiele (86. Briola).

Ihre nächste große Aufgabe haben die SSV-Kicker jetzt beim Schüttenhoff, für den sie auf dem Platz an der Bünte eine Schanze bauen, die von den Pionieren beim Barrikadestürmen am Pfingstsonntag eingenommen werden muss. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.