Debüt für Neuzugang Yanik Springer

Northeimer HC testet am Samstag gegen Eintracht Baunatal

+
Volle Deckung: Paul Marten Seekamp (am Ball) gegen Melsungens Jona Gruber und Lasse Mikkelsen (re.), testet mit dem NHC am Samstag gegen Baunatal. 

Nach Kondition und Ausdauer sowie dem lockeren Freundschaftsspiel gegen den Handball-Bundesligisten MT Melsungen am vergangenen Samstag, beginnt für den Northeimer HC nun der ernste Teil der Vorbereitung.

Gegen Liga-Konkurrent GSV Eintracht Baunatal kommt es am Samstag um 17 Uhr in der Schuhwallhalle zum ersten echten Test des neuformierten Drittligisten.

Der Fünftplatzierte der ehemaligen Ost-Staffel ist für die Schwarz-Gelben ein ernst zu nehmender Konkurrent um einen Platz im oberen Mittelfeld der neuen Staffel „Mitte“. Erst im Juni stellte Baunatal nach schwieriger Suche mit Matthias Deppe vom Landesligisten TV Hersfeld einen neuen Trainer vor. Neben seinem Ex-Schützling Fynn Reinhardt kann Deppe bei seinem ersten Drittliga-Engagement weiter auf die beiden Goalgetter Felix Gessner und Marvin Gabriel bauen, die im weitgehend unveränderten Kader (Stand Mitte Juli) auch in der kommenden Saison die Fäden ziehen sollen.

Höhepunkt der Baunataler Vorbereitung wird wie beim NHC die erste DHB-Runde sein: Mit dem THW Kiel kommt ein ganz großer Name in die Baunataler Rundhalle. Trainer Deppe zeigte sich trotz der professionellen Vorbereitung nüchtern: „Sportlich gesehen haben wir gegen Kiel nichts zu holen. Aber natürlich werden wir alles versuchen, gegen den haushohen Favoriten gut auszusehen“. Nach einigen Spielen gegen niederklassige Mannschaften ist der NHC nun der erste richtige Test, doch für Deppe ist das Ergebnis zweitrangig: „Die Vorbereitungszeit ist noch lang.“

Beim NHC kann Coach Carsten Barnkothe erstmalig Neuzugang Yanik Springer ins Spiel bringen. Dafür wird Tim Gerstmann wegen einer Hüftprellung aus dem Spiel gegen Melsungen den Test von der Bank verfolgen.  zaj

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.