1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Northeim/Uslar

Nur Sülbeck siegt zum Auftakt: Behrens mit dem Tor des Tages

Erstellt:

Kommentare

Im Zweikampf: Denkershausens Lukas Bierwirth (re.) stört Bergdörfers Henri Ott mit dem Arm.
Im Zweikampf: Denkershausens Lukas Bierwirth (re.) stört Bergdörfers Henri Ott mit dem Arm. © Kaja Schirmacher

Von den vier Kreisvertretern in der Fußball-Bezirksliga 4 konnte am ersten Spieltag nur der FC Sülbeck/Immensen gewinnen.

Northeim – Niederlagen setzte es für Dassel/Sievershausen (1:2 gegen Lenglern), Northeims U 23 (0:3 beim SV Rotenberg) und die SG Denkershausen-Lagershausen (1:2 gegen die SG Bergdörfer).

SG Denkershausen - SG Bergdörfer 1:2 (0:1). „Die Gäste sind verdient in Führung gegangen“, räumte SG-Coach Marcel Braun ein. Danach kamen die Denkershäuser besser ins Match hinein, ohne dass ihnen jedoch der Ausgleich gelang. Nach dem 0:2 nach einer guten Stunde gelang Andreas Lattner noch der Anschlusstreffer. Nach einer Freistoß-Flanke von Kehr traf er per Kopf zum 1:2. In der Schlussphase monierte Braun noch einige „komische Entscheidungen“ vom Referee, der das vermeintliche 2:2 wegen angeblichen Handspiels nicht anerkannte und in den letzten zehn Minuten zwei Gästespieler mit Gelb-Rot (Meckern/80. und Foulspiel/85.) vom Feld schickte. - Tore: 0:1 Rusalo (9.), 0:2 Böning (63.), 1:2 Lattner (70.).

FC Sülbeck/Immensen - FC Eisdorf 1:0 (0:0). „Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss“, kommentierte FC-Trainer Markus Schnepel den zumindest ergebnismäßig gelungenen Start. „Es war aber kein gutes Spiel“, so Schnepel weiter. Das goldene Tor gelang Dennis Behrens nach Vorarbeit von Florian Papenberg und Kevin Grobecker aus spitzten Winkel mit einem Flachschuss in die lange Ecke. Torwart Moritz Horstmann strich der SG-Coach als guten Rückhalt heraus. - Tor: 1:0 Behrens (65.).

SG Dassel/Sievershausen - SG Lenglern 1:2 (0:1). „Lenglern hatte zwei Chancen, und die haben sie genutzt“, beschrieb SG-Sprecher Julian Hein die Heimniederlage. Kämpferisch haben die Gastgeber überzeugt, drei, vier gute Möglichkeiten wurden jedoch vergeben. Gästetrainer Worbs sprach von einem „zähen Spiel“ und bestätigte die guten Torgelegenheiten der Hausherren. - Tore: 0:1 Leuze (45. + 3), 0:2 Leuze (70.), 1:2 Mundt (83.).

SV Rotenberg - Eintracht Northeim U 23 4:0 (2:0). Man habe „mit dem letzten Aufgebot“ gespielt, meinte Eintracht-Betreuer Uli Höcker. Aus dem Landesliga-Team sprangen noch Knopf und Kern ein. Die beste Eintracht-Chance hatte Kevin Höss eine Viertelstunde vor Schluss. - Tore: 1:0 Galluzzi (5.), 2:0 Tenchella (30.), 3:0 Galluzzi (50.), 4:0 Tenchella (58.).  (azx)

Auch interessant

Kommentare