Tischtennis: TSV-Nachwuchs setzt sich im Kreisklassenturnier durch – Brunsen siegt bei Kreisligisten

Der Pokal geht nach Elvershausen

Platz eins: Beim Kreisklassenpokal ging der Sieg an Elvershausen II mit Luca Eickner (links), Liam Bünger und Marie Schütte. Hinten Willi Mauk vom gastgebenden TSV Hammenstedt. Foto: zij

Northeim. Mit dem TSV Brunsen im Kreisliga-Pokal des Tischtennisnachwuchses und dem TSV Elvershausen II im Kreisklassenpokal haben sich in den in Hammenstedt und in Langenholtensen ausgetragenen Pokal-Endrunden die jeweiligen Favoriten durchgesetzt.

Am Samstag ermittelte die Kreisklasse ihren Pokalsieger in Hammenstedt. In der leistungsmäßig ausgewogen besetzten Veranstaltung stellte die Elvershäuser Reserve mit Luca Eickner, Liam Bünger und Marie Schütte das erfolgreichste Trio.

Einen Tag später stieg in Langenholtensen die Pokal-endrunde der Jugendkreisligisten. Im ersten Durchgang trafen der TSV Brunsen auf den TSV Hammenstedt und der SSC Northeim auf den SV Offensen. Brunsen und Northeim setzten sich je mit 5:4 durch. Und auch die zweite Runde ging an den TSV Brunsen (5:0 über Offensen) und den SSC Northeim, der Hammenstedt 5:4 besiegte. Hier fiel die Entscheidung, als Northeims Leon Schmidt im Einzel gegen Hammenstedts Daniel Grote aus einem 0:2 noch ein 3:2 machte.

Im abschließenden dritten Durchgang sicherte Hammenstedt sich mit einem 5:1 über Offensen den dritten Rang. Northeim aber bekam die Partie gegen den späteren Pokalsieger Brunsen nie in den Griff und unterlag 2:5. (zdz)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.