Handball-Verbandsliga: Saisonfinale gegen Alfeld

Für Rhumetal darf nichts schiefgehen

Mit der HSG gefordert: Julian Scheidemann. Foto: zys

Katlenburg. Die Männer der HSG Rhumetal um Youngster Julian Scheidemann trennen noch 60 Minuten vom Klassenerhalt in der Handball-Verbandsliga. Um das rettende Ufer endgültig zu erreichen, müssen sie beim Saisonfinale am Sonntag ab 17 Uhr in der Burgberghalle gegen Mitkonkurrent und Tabellennachbar SV Alfeld einen Vorsprung von zwei Zählern und 42 Toren ins Ziel bringen.

Gelingt dies, nimmt eine Zittersaison für die HSG dank eines Schlussspurtes ab Mitte Februar doch noch ein positives Ende. Nach dem fast überlebenswichtigen Punktgewinn in Hildesheim am vergangenen Wochenende geht die Truppe von Sascha Heiligenstadt deutlich befreiter und mit mehr Selbstvertrauen an den Start. Ziel ist es, das unglückliche 30:31 aus dem Hinspiel wettzumachen.

„Diese Rechnung ist noch offen und soll vor heimischem Publikum beglichen werden“, betont Rhumetals Coach. „Motiviert werden müssen die Jungs nicht mehr. Wir wollen die Burgberghalle ein letztes Mal in einen Hexenkessel verwandeln.“ Für den Kontrahenten würde das den zweiten Abstieg in Folge bedeuten. Die Aufholjagd der Gäste mit vier Siegen in Serie kam zu spät.

Aus dem aktuellen HSG-Kader werden am Sonntag gleich sechs Spieler verabschiedet. Arne Leunig und Benjamin Jentsch beenden ihre Karriere. Torben Schmidt wird künftig wohl in der Reserve auflaufen. Dazu kommen Stefan Sochert (beruflich), Daniel Voß (Umzug) und Yannik Schlüter (Vereinswechsel).

Für Rhumetal endet eine lange Saison mit vielen Verletzungssorgen. Umso mehr würde sich Spieler und Verantwortliche freuen, wenn möglichst viele Zuschauer nach dem Abpfiff auf ein kühles Getränk und ein lockeres Gespräch in der Halle verweilen würden. Denn, so Heiligenstadt, „das Team wird es in dieser Konstellation nicht mehr geben. Der eigentliche Umbruch beginnt mit dem Ende dieser Saison…“ (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.