1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Northeim/Uslar

SSV Nörten: Wieder besser gegen einen guten Gegner?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zuletzt gegen Vahdet Braunschweig lief es nicht rund für Hendrik Sinram-Krückeberg und den SSV Nörten. Sonntag kommt der SV Lengede.
Zuletzt gegen Vahdet Braunschweig lief es nicht rund für Hendrik Sinram-Krückeberg und den SSV Nörten. Sonntag kommt der SV Lengede. © Ottmar Schirmacher

Mit dem Tabellendritten SV Lengede ist Sonntag (ab 15 Uhr) der erste Verein aus der dreiköpfigen Spitzengruppe der Fußball-Landesliga beim SSV Nörten-Hardenberg zu Gast. Im Hinspiel holte Nörten am 18. April ein 0:0.

Nörten-Hardenberg - In dieser kurzen Zeitspanne haben die SSV-Kicker eine wahre Achterbahnfahrt erlebt. Unentschieden, Niederlage, Sieg, Niederlage, Sieg und zuletzt die Heimniederlage gegen Vahdet Braunschweig. Macht in Zahlen 8:9 Tore und sieben Punkte aus sechs Partien. Hinzu kommt die kuriose Heimbilanz, die Zeugnis darüber ablegt. Ausnahmslos haben mit Vahdet Braunschweig (0:1), SC Hainberg (1:2), TSV Lamme (0:2) und Vahdet Salzgitter (2:2) schwächer eingeschätzte Mannschaften von den Plätzen 10 bis 13 Punkte von der Bünte entführt.

Nicht vergessen darf man allerdings die große Palette von Gründen (Corona, Krankheit, Urlaub, Beruf oder private Anlässe) für die zahlreichen Spielerausfälle. Diederich ist längst daran gewöhnt, an jedem Spieltag von Personalsorgen überrascht zu werden. Das wird auch diesmal so sein. Lucas Duymelinck stand am Mittwoch im Pokal in Sülbeck schon auf dem Spielbericht, musste dann aber passen. Das bedeutet: Pause – wie auch bei Sturmpartner Nils Hillemann. Hendrik Sinram-Krückeberg ist privat verhindert.

„Wir müssen mit dieser Situation leben. In Sülbeck haben wir das ganz gut gemacht, aber Lengede ist eine größere Herausforderung. Mal sehen, was dabei herauskommt“, sagt Trainer Jan Diederich. (osx)

Auch interessant

Kommentare