2. Fußball-Kreisklasse 1: TSV-Reserve gewinnt gegen Uslar mit 4:3 und ist Meister

Sudheim hat’s geschafft

Meister und Aufsteiger in die 1. Kreisklasse: Der TSV Sudheim II mit (hinten von links) Betreuer Frank Echter, Sascha Boot, Christian Ludewig, Jan-Michael Beez, Alexander Beez, Tobias Grünwald, Sascha Scheuner, Jan Bode, Cedric Echter, Daniel Gadczikowske, Arthur Eirich, Björn Wettig, Tobias Kranert, (Mitte) Marcel Allerkamp, Jonas Köpke, Sebastian Rode, Mehmet Cicek, (vorn) Marco Hondl, Andrej Rykov, Deniz Güney, Marcel Fröchtenicht, Pascal Lange, Noel Echter, Fetim Gashi und Niklas Wittwer.

Sudheim. Einen spannenden Schlussakkord gab es am Sonntag am letzten Spieltag in der 2. Fußball-Kreisklasse 1. In einem packenden Finale eroberte die Reserve des TSV Sudheim mit einem 4:3-Sieg gegen den VfB Uslar die Meisterschaft und schaffte damit den Aufstieg in die 1. Kreisklasse.

Vor den letzten 90 Minuten lagen die Sollinger noch zwei Zähler vor den Gastgebern und hätten bereits mit einem Remis den Titel einfahren können. Nun müssen die Uslarer zwar wie bereits im Vorjahr mit dem undankbaren zweiten Rang vorlieb nehmen, können aber darauf hoffen, den Sprung nach oben doch noch zu schaffen. Schließlich ist es nach dem Aufstieg von vier Mannschaften aus der 1. Kreisklasse in die Kreisliga durchaus möglich, dass mehr Teams als nur die drei Meister aus der 2. Kreisklasse eine Liga aufrücken dürfen.

Vor einiger großen Zuschauerkulisse lieferten sich beide Kontrahenten bis zur letzten Minute einen Kampf auf Biegen und Brechen. Als dann der insgesamt sieben gelbe Karten verteilende Unparteiische Rene Bobe die Partie abpfiff, gab es im Lager der Grün-Gelben um Trainer Frank Echter kein Halten mehr, während auf der Gegenseite pure Enttäuschung herrschte. Dabei hatten sich die Uslarer in den letzten Minuten noch mit dem Mute der Verzweiflung gegen ihr Schicksal gestemmt.

Nachdem VfB-Keeper Itzenplitz seine Farben zuvor mit einigen starken Paraden im Spiel gehalten hatte, schien mit dem 4:2 von Sudheims Sascha Boot die Entscheidung gefallen (73.). Doch mit einem von Lukas Florschütz verwandelten Elfmeter keimte kurz vor dem Abpfiff noch einmal Hoffnung beim VfB auf, ehe der Schlusspfiff die Sudheimer erlöste. - Tore: 1:0 C. Echter (18.), 1:1 Florschütz (29./FE), 2:1 Boot (32.), 3:1 J. Köpke (38.), 3:2 F. Zeike (42.), 4:2 Boot (73.), 4:3 Florschütz (88./FE). (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.