TSV Sudheim lässt nichts anbrennen

Sudheim. Mit einem 8:3-Sieg beim Sechsten der Tischtennis-Bezirksoberliga, dem TTC Hattorf, holten sich die an vier platzierten Tischtennisspielerinnen des TSV Sudheim in ihrem neunten und letzten Auswärtsspiel dieser Saison den sechsten Auswärtssieg!

Verloren haben sie auswärts nur beim Titelkandidaten TuS Kirchberg.

In Hattorf gingen beide Quartette in Bestbesetzung an die Tische. Dort wurde die Partie schnell zur klaren Sache: Nur TTC-Spitzenspielerin Manuela Schwank punktete für die Gastgeberinnen: im Doppel zusammen mit Nina Weckwerth und in den Einzeln gegen Chantal Pannhausen (3:1) und Julia Pinnecke (12:10, 6:11, 9:11, 14:12 und 11:5). Für die acht TSV-Siege zeichneten verantwortlich: Pinnecke (2), Pannhausen, Sandra Langer (2) und Mareike Peter (2) sowie in den Eingangsdoppeln Pannhausen/Peter. Nervenstärke bewiesen Langer und Peter, die in ihren letzten Einzeln je den fünften Satz mit 11:3 (zum 6:3) beziehungsweise 11:7 (zum 7:3) für Sudheim durchbrachten. (zdz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.