Tischtennis: TSV schaut in die Röhre

Northeim. Für den TSV Langenholtensen hat es in der Tischtennis-Bezirksoberliga nicht zur Landesliga-Relegation gereicht. Mit einem 9:0 in Hammenstedt überflügelte der TTC Göttingen im letzten Saisonspiel noch den Tabellenzweiten.

Für den FC Weser gab es zum Ausklang noch einen Punkt, während die Hammenstedter auch ihr vorletztes Saisonspiel (daheim gegen den Bovender SV) verloren.

TSV Hammenstedt - Bovender SV 4:9. Für den mit Andreas Braun anstelle André Kaufmanns angetretenen TSV lag ein besseres Resultat durchaus im Bereich des Möglichen, doch alle drei Entscheidungssätze gingen an den Gast. Nach dem 1:2 aus den Doppeln (Jörg Schlappig/Braun punkteten) gab es nur noch die drei Einzelsiege von Schlappig (3:1 zum 2:4), Markus Fischer (3:1 zum 3:5) und Stephan Grüne (3:1 zum 4:7).

FC Weser - TSV Seulingen 8:8. Im Spiel gegen die Eichsfelder vertraten Jörg Dröge und Martin Elberskirchen die fehlenden Ralf Bode und Christian Hoika. Beim Gast fehlten mit Ralf Freckmann und Thomas Leitner die Spieler an eins und vier. Für den Punktgewinn sorgten die Doppel (Frank Fischer/Peter Nolte und Michael John/Dröge) sowie mit vier Siegen das obere Paarkreuz (Fischer und Klaus Elberskirchen) und der nervenstarke Ersatzmann Martin Elberskirchen, der seine beiden Einzel jeweils im fünften Satz gewann. Den Siegpunkt vergaben Fischer/Nolte mit 13:15, 8:11, 13:11 und 8:11.

TSV Hammenstedt - TTC Göttingen 0:9. Nur 36 Stunden nach dem 4:9 gegen Bovenden ging es für den TSV zum Saisonabschluss gegen den Vizemeisterschafts-Aspiranten TTC Göttingen. Anstelle Andreas Brauns boten die Gastgeber Willi Mauk auf. Auch hier entfiel ein besseres Resultat, weil die Hammenstedter alle drei Entscheidungssätze dem Gast überließen. In zwei Stunden hatten die Göttinger sich den Relegationsplatz zur Landesliga gesichert. (zdz)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.