Hallenfußball: Eintracht Northeim hat ab Freitag die besten Teams der Region zu Gast

Turnier der Extraklasse

Heimsieg! Vor einem Jahr gewann Eintracht Northeim mit Jannik Persch (links) im Finale mit 3:1 gegen Göttingen 05 (hier mit Mazlum Dogan). Ein Jahr zuvor lief es umgekehrt. Archivfoto: osx

Northeim. Ein Turnier der Extraklasse haben die Verantwortlichen von Eintracht Northeim auf die Beine gestellt. Vom 2. Weihnachtstag an rollt in der Schuhwallhalle der Fußball. Am Start sind die besten Teams der Region.

Am Tag vor Silvester steigt dort ab 17.30 Uhr schließlich die Endrunde, in der der Renault-Hermann-Stadtpokal ausgespielt wird, dessen Sieger auch noch 500 Euro Prämie einstreicht. Für die nächsten Plätze gibt es 200 Euro und 100 Euro. Mit der SVG Göttingen, den beiden Bezirksligisten SG Denkershausen und SSV Nörten-Hardenberg sowie Veranstalter und Pokalverteidiger Eintracht Northeim sind bereits vier Teams der Endrundengruppe A zugeordnet. Hinzu kommt der Sieger der Vorrundengruppe A, die am Freitag ab 15 Uhr ausgespielt wird.

In Gruppe B mit dem FC Grone, dem 1. SC Göttingen 05, der SVG Bad Gandersheim und den A-Junioren des JFV Northeim wird der Sieger der Vorrundengruppe B (Sonntag ab 15 Uhr) eingereiht.

Los geht es am Freitag

Freitag und Sonntag geht es in zwei Vorrundengruppen unter Mannschaften aus Kreisliga und Kreisklasse um zwei freie Plätze in diesem illustren Endrundenfeld. Nicht lange an der Festtafel aufhalten können sich die Fußballer der Vorrundengruppe A, denn am 2. Weihnachtstag geht es ab 15 Uhr rund. Die erste Partie führt die zuletzt beim Höckelheimer Turnier starke SG Hollenstedt/Stöckheim und den dortigen Gesamtsieger TSV Sudheim zusammen. Weiterhin gehören GW Hagenberg, SV Moringen II, SG Denkershausen II, der SV Höckelheim und Inter Amed Northeim zu dieser Gruppe.

Der Sieger und der Erstplatzierte der Vorrundengruppe B, die am Sonntag um 15 Uhr startet, schaffen den Sprung in die Endrunde. Der FC Auetal, die FSG Leinetal, der FC Hettensen-Ell.-Ha., der FC Sülbeck/Immensen, die SVG Einbeck, Eintracht Northeim II und der hannoversche Bezirksligist SV Scharrel bilden diese Gruppe.

Jugend kickt Samstag

Am Samstag ab 13 Uhr folgt unter der Regie des JFV Northeim ein Turnier für A-Junioren. Acht Mannschaften kämpfen bei zwölf Minuten pro Partie um den Sport-Kuck- Pokal. In Gruppe A treten JFV Northeim (Orange), MTV Gifhorn, Arminia Hannover und der 1. SC Heiligenstadt an. Die Gruppe B spielt mit dem JFV Northeim (Schwarz), dem SC Hainberg, dem SC Leinefelde und dem JFV Calenberger Land. In den Vorrundenspielen werden lediglich die Gegner für das Viertelfinale ermittelt. Die Gruppensieger treffen auf die Vierten, die Zweiten auf die Dritten.

Das jüngste Erreichen des Halbfinals im NFV-Pokal dürfte den JFV-Kickern zusätzlichen Schwung geben. Auch mit Blick auf den nahenden Sparkasse & VGH-Cup in der Göttinger Lokhalle. (osx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.