Schwimm-Duo bei Titelkämpfen in Magdeburg

Unter den Besten des Nordens

Northeimer in Magdeburg: Betreuer Mirco Fuhrmann (links) mit Lena Spöring und Lars Rossmann. Foto: privat/nh

Magdeburg. Mit Lars Rossmann (Jahrgang 1998) und Lena Spöring (1999) haben jetzt zwei Northeimer Wasserfreunde an den norddeutschen Meisterschaften der Schwimmer in Magdeburg teilgenommen. Dort waren rund 1000 Aktive aus Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein angetreten, um in den jeweiligen Lagen die Besten zu küren.

Ein umfangreiches Programm absolvierte Rossmann. Er war sechsmal am Start, schwamm zwei neue Bestzeiten und stellte über 100 Meter Freistil mit 54,77 Sekunden einen Vereinsrekord auf. Mit dieser Leistung kam er auf den fünften Platz. Er holte sich zudem einen sehr guten dritten Rang über 50 Meter Freistil (25,03). Über 50 Meter Rücken kam er als Siebter ins Ziel, über 100 Meter Rücken wurde er mit neuer Saisonbestzeit Achter. Weiter schwamm er über 100 Meter Brust auf den elften Platz und über 50 Meter Brust auf Rang 16.

Lena Spöring gelang über 50 Meter Freistil mit 28,34 Sekunden eine neue persönliche Bestzeit, die sie auf Platz vier katapultierte. Weiter schwamm sie über 100 Meter Rücken auf Platz sechs sowie über 50 Meter Rücken auf Position acht. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.