Hallenfußball: Am 2. Weihnachtstag beginnt der Renault-Hermann-Stadtpokal

Volles Haus bei Eintracht

Titelverteidiger: Vor einem Jahr setzte sich das Oberligateam der Eintracht mit Nils Hillemann (rechts) beim eigenen Turnier durch. Mal sehen, ob das erneut gelingt. Archivfoto: osx

Northeim. Seit 27 Jahren ist das Fußballturnier des FC Eintracht Northeim um den Renault-Hermann-Stadtpokal zwischen den Feiertagen ein fester Bestandteil des Terminkalenders. Von Dienstag bis Samstag rollt dabei in der Schuhwallhalle der Ball.

Für die Finalrunde des Herrenturniers sind mit dem Oberligateam, der U23 und den A-Junioren drei Mannschaften des Ausrichters gesetzt. Hinzu kommen die Bezirksligisten SSV Nörten-Hardenberg und FC Sülbeck/Immensen. Um die letzten drei freien Plätze kämpfen insgesamt 14 Teams aus Kreisliga und Kreisklasse, die bei zwei Qualiturnieren antreten.

Los geht es am 2. Weihnachtstag (Dienstag) um 17.30 Uhr mit Vorrundengruppe A. Am Start: TSV Holtensen, SG Denkershausen I und II, Dostluk Spor Osterode, SG Hollenstedt/S., TSV Elvershausen und der Bühler SV. Gruppe B folgt am Freitag, 29. Dezember, ebenfalls 17.30 Uhr. Hier vertreten sind: SVG Einbeck II, SVG Bad Gandersheim, Inter Amed Northeim, FSG Leinetal, TSV Langenholtensen, SV Höckelheim und der TSV Sudheim. Die Gruppensieger und der beste Zweite schaffen den Einzug in die Endrunde, die am Samstag (30. Dezember) um 14 Uhr beginnt.

Um den Sachsenroß-Pokal geht es am Mittwoch (27. Dezember) ab 18 Uhr beim Frauenturnier. In dem achtköpfigen Teilnehmerfeld, das zunächst in zwei Vorrundengruppen spielt, sind mit Hannover 96 und Eintracht Braunschweig zwei überaus namhafte Vereine vertreten. Neben der gastgebenden Eintracht ist mit dem SV Moringen ein zweiter Club aus dem Landkreis dabei. In ihrer Gruppe bekommen es diese beiden mit Pfeil Broistedt und Jahn Calden zu tun. Das erste Halbfinale ist für 20.30 Uhr terminiert, das Endspiel soll eine Stunde später beginnen.

Donnerstag sind die A-Junioren dran. Sie nutzen den Sport-Kuck-Cup zur Vorbereitung auf das Lokhallenturnier Anfang Januar. Sieben Teams sind ab 17.30 Uhr im Einsatz: VfR Osterode, SC Hainberg, FC Grone, JFV Rhume-Oder, SVG Göttingen, Eintracht Northeim U17 und U19. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.