Weisweiler-Elf kommt nach Hardegsen

Hardegsen. Besonders Fans von Borussia Mönchengladbach sollten sich bereits jetzt einen Termin ganz dick im Kalender für das nächste Jahr eintragen: den 28. Mai! An diesem Samstag gastiert die Weisweiler-Elf, die Traditionsmannschaft der Fohlen, in Hardegsen. Ausrichter dieser Veranstaltung ist die SSG Trögen-Üssinghausen.

SSG hofft auf viele Zuschauer

Ab 15 Uhr soll auf dem Sportplatz der Ball rollen. Eine Regional-Auswahl - besetzt mit Altherren-Spielern der gastgebenden SSG, aber auch Aktiven aus Gladebeck, Moringen und Hardegsen - soll es mit den Weisweiler-Kickern zu tun bekommen.

Wer dann genau das Gladbacher Trikot tragen wird, steht erst rund zehn Tage vorher fest. Es gibt aber die Zusage von den Verantwortlichen der Weisweiler-Elf, dass auch wirklich ehemalige Bundesligaspieler der Borussia den Weg nach Hardegsen antreten werden. Zu diesem Team gehören beispielsweise Arie van Lent, Bachirou Salou, Hans-Jörg Criens, Jörg Albertz, Jörg Neun, Karlheinz Pflipsen, Peter Wynhoff oder auch Oliver Neuville.

Die SSG erhofft sich Ende Mai rund 500 Zuschauer zu dem Freundschaftsspiel. Noch gibt es keine Tickets für die Veranstaltung, ein Kartenvorverkauf soll aber organisiert werden. (mwa)

www.weisweilerelf.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.