Fußball-Bezirksliga: 3:0 bei SV Südharz / Nörtner Heimniederlage gegen Dostluk Spor

Wichtige Punkte für Sudheim

Benjamin

Northeim. Allein der TSV Sudheim verhinderte in der Fußball-Bezirksliga mit dem 3:0-Sieg beim SV Südharz ein „schwarzes Wochenende“ der Northeimer Kreisvertreter.

SSV Nörten-Hardenberg - Dostluk Spor Osterode 0:2 (0:0). „Dazu fällt mir nichts mehr ein. Das war wohl das schlechteste Spiel meiner Spieler-und Trainerlaufbahn“, fasste ein enttäuschter SSV-Trainer Jan Diederich die 90 Minuten an der Bünte zusammen. Trotz guter Einschussmöglichkeiten für Duymelinck und Grube-Koch gingen die Nörtener leer aus. Als die Gäste in Front zogen, ließen die Nörtener Kicker zudem den unbedingten Willen zur Ergebniskorrektur vermissen. - Tore: 0:1/0:2 Boran (54/87).).

SSV: Hillemann - Engelhardt, Grasmück, Horst, Kunz (75. Leifheit) - Siebert (56. Friedrichs), Stief, Zeibig, Pomper - Grube-Koch, Duymelinck (64. J. C. Wienecke).

TuSpo Petershütte - Eintracht Northeim II 3:0 (1:0). In Lasfelde endete am Freitag Abend für Eintracht die Serie mit acht Siegen in Folge. Anfangs lief es noch gut für die Northeimer doch mit zunehmender Dauer ließen sie sich vorallem durch die teils harte Gangart der Hausherren den Schneid abkaufen. Da merkte man deutlich das den zahlreichen Juniorenspieler die nötige Erfahrung fehlte. - Tore: 1:0 Schmidt (44.), 2:0/3:0 Strüwer (50./83.).

Eintracht: Meyer - Hohmeier, Marx, Fahrtmann (20. Asllani), Grünwaldt (77. Macke) - Kern (64. Hartwig), Nutt, R. Sieghan, Moschanin - Weinhardt, Bode. - Tore: ddd

SV Südharz - TSV Sudheim 0:3 (0:1). „Das war ein wichtiger Sieg für uns. Dieses Ertfolgserlebnis brauchte die Mannschaft einfach“, atmete TSV-Trainer Rüdiger Schulz nach dem Sieg in Osterode auf. Garant des Erfolges in einer hektischen Auseinandersetzung war Benjamin Statz mit zwei sehenswerten Treffern und auf der Abräumerposition Georg Wagner, der viele Aktionen der Osteroder unterband. Zudem brachte die starke Leistung der Viererabwehrkette Sicherheit in das Spiel der Grün-Gelben.- Tore: 0:1/0:2 Statz (12./74.), 0:3 H. Ghazi (77.).

TSV: Lesch - Heisig, Braun, Cibil, Gümüz (85. B. Ghazi) - G. Wagner - A. Wagner (25. Trabelsi), M. Schulz (68. N. Ellies), H. Ghazi, Ditz - Statz.

FC Sülbeck/Immensen - SC Hainberg 1:3 (1:1). Die Sülbecker haben möglicherweise gegen den kommenden Staffelmeister verloren. Kurz vor dem Ausgleichstreffer der Hainberger hatte dessen Keeper Stankovic gegen Breitenstein das 2:0 vereiltelt. In Durchgang zwei spielten die Gäste dann ihre ganze Routine aus. - Tore: 1:0 Ahlborn (18.), 1:1 Maretschke (25.), 1:2/1:3 Kaufmann (50./70.).

FC: Scheider - Fr. Papenberg, Ph. Papenberg, Kraus (45. Pach), Wielert - Draheim, T. Grobecker, Ahlborn, Fl. Papenberg - Niesmann (85. Kraft), Breitenstein. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.