Tischtennis-Bezirksoberliga Frauen: Sudheim beendet die Saison als Dritter

Zwei TSV-Siege trotz Unterzahl

Sudheim. Obwohl sie zu ihren beiden letzten Saisonspielen jeweils nur zu dritt antraten, sicherten sich die Bezirksoberliga-Tischtennisspielerinnen des TSV Sudheim mit zwei klaren Siegen über den TTC PeLaKa (8:4) und den TTC Göttingen (8:3) im Abschlussklassement den dritten Rang.

TSV Sudheim - TTC PeLaKa 8:4. Im ersten Spiel traten Julia Pinnecke, Chantal Pannhausen und Sandra Langer für die Gastgeberinnen an. Trotz der drei kampflos abzugebenden Begegnungen (ein Doppel, zwei Einzel) sprang für sie ein locker herausgespielter Sieg über den Vorletzten heraus.

Nur Langer musste beim Zwischenstand von 7:3 ihr Einzel gegen die TTC-Spitzenspielerin Nina Stövesand mit 7:11, 10:12 und 13:15 abgeben. Daneben gab es für die Sudheimerinnen nur noch vier Satzverluste.

TSV Sudheim - TTC Göttingen 8:3. Etwas mehr Arbeit hatte der TSV - trotz des optisch besseren Resultates - mit dem alten Rivalen aus Bezirksliga-Tagen. Sudheim trat diesmal mit Pannhausen, Mareike Peter und Langer an. Gegen dieses Trio verbuchten die Göttingerinnen neben den drei kampflosen Zählern (einem der beiden Eingangsdoppel sowie je ein Einzel in den ersten beiden Durchgängen) noch sieben Satzgewinne. Und viele der von den TSVerinnen gewonnenen Sätze gingen durchaus knapp an die Gastgeberinnen. Am engsten wurde es in der Begegnung der an drei aufgebotenen Peter und Johanna Post (TTC). Zwei Mal ließ die Sudheimerin sich die Führung nach Sätzen aus der Hand nehmen. Den entscheidenden fünften Satz gewann sie dann aber klar 11:3 zum 7:2-Zwischenstand. (eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.