Zweite Handball-Liga

SG 09 Kirchhof fühlt sich dank Sponsoren löwenstark

+
Lockere Gesprächsrunde beim Sponsorentreffen der SG 09 Kirchhof: (vorn von links) Prof. Dr. Heinz-Walter Große (Vorstandsvorsitzender B. Braun Melsungen AG), Moderation Anne Katrin Wehrmann-Scherle (Vice President Public Relations B. Braun), Handball-Trainer Christian Denk, Marc Sauerwald (Fan der SG 09 Kirchhof), Andreas Thiel (Vorstandsvorsitzender der Handball-Bundesliga Frauen) und Kirchhof-Spielerin Danique Boonkamp. 

Melsungen. Am „Hexer“ kommt keiner so einfach vorbei. Was für Andreas Thiel zu seiner aktiven Zeit als Torwart-Legende galt, scheint nun ebenso als Vorstandsvorsitzender der Handball-Bundesliga der Frauen zu werden.

Als ein Ehrengast hatte der 58-Jährige seinen ersten offiziellen Auftritt in seiner neuen Funktion beim Sponsorentreffen der SG 09 Kirchhof in den Räumlichkeiten von Hauptsponsor B. Braun.

Selbst die Technik gab da schon mal klein bei. Just in dem Moment, in dem er die Athletik in der 1. Bundesliga lobte und nachschob, dass das in der 2. Liga noch nicht so sei und die Gesichtszüge der anmutig in Abendkleider gehüllten Spielerinnen der SG 09 entglitten, versagte das Mikrofon seinen Dienst.

Sinneswandel bei Thiel

Die (unfreiwillige) Pause nutzte der bekennende Macho, um die Gastgeber lieber zu loben: „Kirchhof ist ein toller Verein, gerade für junge Mädchen. Ich bin ein echter Freund vom Frauenhandball geworden, weil da schnelle, schöne Angriffe geboten werden und untereinander respektvoller umgegangen wird.“ Ein Sinneswandel also, denn überliefert von ihm ist folgendes Zitat: „Es gibt drei Sportarten, die die Welt nicht braucht: Dressurreiten, Formel 1 und Frauenhandball.“

Deutlich länger ein Herz für sportliche Frauen hat die B. Braun Melsungen AG. Seit 1977 unterstützt das heimische Pharma- und Medizinbedarfs-Unternehmen Kirchhof und ziert seit nunmehr 15 Jahren die Brust auf den Trikots. Auch Prof. Dr. Heinz-Walter Große, der Vorstandsvorsitzende, ruft sich alle Ergebnisse umgehend auf einer App am Handy auf, wenn er nicht in der Stadtsporthalle sein kann. „Die SG 09 Kirchhof ist eine Bereicherung in der Region. 100 Jugendspielerinnen, stolze Väter – das zu unterstützen ist eine gute Geldanlage“, erklärte Große.

Mit Individual Cosmetics aus Spangenberg, Almo-Erzeugnissen aus Bad Arolsen, Autohaus Hansmann aus Melsungen und B. Braun vertraut die SG 09 auf vier Hauptsponsoren. Vier gute Gründe, warum der Verein eines der besten Jahre hinter sich hat und immer professionelle Strukturen mit Blick auf die B-Note bieten kann. Mit „Heja Heja SG“ haben die Grün-Weißen erstmals eine eigene Hymne, mit Leo, dem Löwen, ein eigenes Maskottchen und auch eine Videoanlage in der Halle. „Wir fühlen uns stark, löwenstark. Unsere begeisterungsfähigen Sponsoren sind das Tüpfelchen auf dem I“, lobte Managerin Renate Denk und war glücklich, dass gut 60 Gönner der Einladung zum 2. Sponsorentreffen gefolgt waren.

Spannung bis zum Schluss

Und wie bei einem guten Handballspiel baute Moderation Anne Katrin Wehrmann-Scherle Spannung bis zum Schluss auf. Denn beim „Mittsommer uff Hessisch“, der 1. Auflage der Zusammenkunft im Juni 2017, bewies Bernd Denk seinen Riecher. Der Geschäftsführer von Almo-Erzeugnisse hatte für Aufsteiger SG 09 in der 2. Liga den fünften Platz prognostiziert – und voll ins Schwarze getroffen. Jetzt orakelte der Patenonkel von Coach Christian Denk wieder: „Auch wenn das zweite Jahr immer schwerer ist, sollte der fünfte Platz das Mindestziel sein. Fassen wir mal den dritten Platz ins Auge.“ Löwenstarkes Selbstbewusstsein – ganz im Sinne des „Hexers“ Andreas Thiel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.