Tischtennis-Oberliga

Besse gegen Prause, Grujic und Co. arg gefordert

Harter Brocken: Der ehemalige Felsberger Zweitliga-Spieler wird den Bessern alles abverlangen.
+
Harter Brocken: Der ehemalige Felsberger Zweitliga-Spieler wird den Bessern alles abverlangen.

Tischtennis-Oberligist TSV Besse geht trotz des Heimvorteils als Außenseiter in die Partie gegen die TG Langenselbold (Sa. 18 Uhr). Aber nicht völlig chancenlos. Was TSV-Teamchef Manfred Pfaff unterstreicht: „Ein Punktgewinn setzt jedoch voraus, dass wir mindestens ein Doppel gewinnen.“

Edermünde - Die Einzelbilanzen seiner Akteure lagen bisher im Rahmen der Erwartungen. Die neue Nummer eins, Michal Pavolka, hatte mit vier Siegen und zwei Niederlagen vorrn einen guten Einstand. Ebenso überzeugend agierte Sebastian Pfaff (4:2) im zweiten Paarkreuz. Gemeinsam harmonierten die beiden Leistungsträger auf Anhieb auch im Doppel mit zwei Siegen.

Krzystof Kaczmarek (2:4) als Nummer zwei und Nachwuchstalent Tyler Köllner (1:5) schlugen sich gegen starke Kontrahenten wacker, konnten aber noch keinen Doppelgewinn verbuchen. Was die Edermünder mit 2:4-Punkten noch von den Abstiegsrängen entfernt hält.

Mit der TGL stellt sich ein Team in der Bilsteinhalle vor, das mehrere exzellente Akteure in seinen Reihen hat und in Bestbesetzung vorne mitmischen kann. So liefert Top-Spieler Christoph Waltemode seit Jahren beste Bilanzen ab. Er bildet mit dem noch unbezwungenen Alexey Tronin und Ex-Nationalspieler und ehemalige Felsberger Zweitliga-Spieler Richard Prause an dritter Position den Kern des Gäste-Quartetts. Ob der frühere jugoslawische Nationalspieler Slobodan Grujic antritt, ist fraglich. Der 47-jährige kann aufgrund seiner beruflichen Verpflichtungen als Trainer des Erstligisten TTC Zugbrücke Grenzau nicht regelmäßig für die Kinzigtaler am Tisch stehen.

„Egal ob mit oder ohne Grujic, an der Favoritenrolle der Langenselbolder ändert das nichts“, sagt Manfred Pfaff. Denn: Mit Peter Rohr oder Harun Morkramer stehen hervorragende Alternativen zur Verfügung. (von Reinhold Döring)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.