1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Schwalm-Eder-Kreis

Besse verteidigt Tabellenführung

Erstellt:

Kommentare

Der TSV Besse verteidigte mit einem 9:1-Sieg gegen die TG Langenselbold II die Tabellenführung in der Tischtennis-Hessenliga. Gefolgt vom TSV Eintracht Felsberg, der sich mit 9:3 gegen den TSV Ihringshausen durchsetzen konnte. Hingegen kassierte die TTG Morschen-Heina ihre erste Saison-Niederlage.

TSV Besse - TG Langenselbold II 9:1. Die Doppelstärke der Edermünder ebnete den Weg zum klaren Sieg über den Tabellenvierten. Wobei es Pfaff/Wiszowaty mit 3:1 gelang, das junge TG-Spitzenduo in die Schranken zu weisen. Kubiak/Dzida (3:1 gegen Winkler/ Beck) und Mayer/Wicke (3:0 gegen Schreiber/Wick) legten zur schnellen 3:0-Führung nach. Am Spitzenbrett konnten sowohl Sebastian Pfaff mit 3:1 (11:5, 8:11, 11:8, 11:6) als auch Marcin Kubiak mit 3:0 (11:6, 11:5, 11:4)) den mit 6:2-Bilanz angereisten Abwehrstrategen Nils Rau besiegen. Der ebenso wie die Nummer zwei David Rose (0:3 gegen Kubiak) auch in der Regionalliga für die Langenselbolder zum Einsatz kommt. Im mittleren Paarkreuz setzten sich Kazimierz Wiszowaty mit 3:1 gegen Florian Schreiber und Karol Dzida mit 3:0 gegen André Winkler durch.

Ein Extralob gab es von Kapitän Pfaff für Dirk Mayer: „Trotz Schulterverletzung hat Dirk durchgehalten und eine überzeugende Partie gegen Roman Wick geliefert.“ Mayers Kontrahent war mit 9:1-Bilanz ins Spiel gegangen und der TSV-Routinier brachte ihm mit 3:1 (11:8, 11:7, 8:11, 11:9) die zweite Niederlage bei. Einziger Wermutstropfen: Leon Wicke musste sich in vier Sätzen gegen Calvin Beck knapp geschlagen geben.

TSV Eintracht Felsberg - TSV Ihringshausen 9:3. Der erste Punkt gegen das Schusslicht ließ auf sich warten: Imberger/Zimmermann mussten trotz 2:0-Auftakt gegen Wetzel/S. Reimann nach 9:11 und 12:14 in einen fünften Satz, um den dann mit 11:1 zu gewinnen. Scherb/Abdo (3:0) hatten gegen Drexler/F. Reimann weniger Mühe, während Merle/Biedebach mit 2:3 (9:11) knapp unterlagen. Dafür setzte Lars Merle mit 3:0 ein Ausrufezeichen gegen Maurizio Wetzel. Ebenso konnten sich Philipp Imberger mit 3:1 gegen Daniel Drexler und Klaus Scherb mit 3:0 gegen Niklas Günther durchsetzen.

Mit einer 5:1-Führung im Rücken konnte es die Eintracht verschmerzen, dass sich Michael Biedebach trotz starker Leistung einen 2:0-Vorsprung von Fabian Reimann mit 2:3 (5:11) entreißen ließ, während Andy Zimmermann beim 1:3 gegen Stefan Reimann noch nicht richtig fit war. Zur Halbzeit erhöhte Alexander Abdo (3:1 gegen Simon Welker) vorentscheidend auf 6:3.

„Anschließend bestätigten unsere Jungs in der vorderen Teamhälfte ihre gute Form“, zeigte sich Teamchef Heimel mit Merle (3:0 gegen Drexler), Imberger (3:0 gegen Wetzel) und Scherb (3:1 gegen Fabian Reimann) voll zufrieden.

Hessenliga-Damen:

SG Rodheim - TTG Morschen-Heina 6:2. Im fünften Spiel hat es die Mörscherinnen beim Oberliga-Absteiger erwischt. Gleich vier Spiele verlor der Tabellenzweite im Entscheidungssatz. So ging das Auftakt-Doppel der Bey-Schwestern mit 2:3 (7:11) gegen Möcks/Gohla weg. Und im Einzel musste Annabelle Bey, obwohl in Bestform, ihre erste Saisonniederlage hinnehmen. Gegen Cordula Munzert verspielte sie im fünften Satz (12:14) eine 10:8-Führung. Gegen Kerstin Wirkner konnte sich die Spitzenspielerin mit 3:0 (11:9, 11:5, 11:7) durchzusetzen.

Lisa Ellrich verlor zweimal Pech im Entscheidungssatz: Gegen Munzert (3:11) und im Zweier-Duell (9:11) gegen Wirkner. In dem sie einen 0:2-Rückstand aufholte, aber einen Fehlstart im fünften Satz hinlegte. Im zweiten Paarkreuz überzeugte Malena Bey mit einem 3:0-Erfolg gegen die erfahrene Christine Gohla, während die als Ersatzspielerin einspringende Kirsten Schäfer in drei Sätzen (6:11, 6:11, 8:11) gegen Jeanette Möcks unterlag.  (Von Reinhold Döring)

Hochkonzentriert: Besses Dirk Mayer, der trotz Schulterverletzung seinem Kontrahenten Roman Wick die zweite Saisonniederlage beibrachte.
Hochkonzentriert: Besses Dirk Mayer, der trotz Schulterverletzung seinem Kontrahenten Roman Wick die zweite Saisonniederlage beibrachte. 2 © Richard Kasiewicz

Auch interessant

Kommentare