Wollrode und Gensungen II souverän

TSV Ost-/Mosheim überragt gegen Werra WHO  in der Abwehr

+
Starke Vorstellung: Torben Schröder (am Ball) und der TSV Ost-Mosheim ließen der HSG Werra WHO im Verfolgerduell nicht den Hauch einer Chance. 

Wie eine Wand: Die Bezirksoberliga-Handballer des TSV Ost-/Mosheim schlugen Verfolger HSG Werra WHO dank einer überragenden Abwehrleistung deutlich und untermauern ihren dritten Tabellenplatz.

TSV Ost-/Mosheim - HSG Werra WHO 27:18 (15:11).Ganz starker Auftritt der Hochländer, die sich für die 24:25-Niederlage aus dem Hinspiel revanchierten. Bis zur 24. Minute war die Partie ausgeglichen (11:11). Dann fing das Team von OMO-Trainer Mirza Fitozovic an, in der Defensive Beton anzurühren. Den Gästen gelang bis zur Halbzeit kein Treffer mehr. Dennis Lauterbach, Maximilian Kranz, Jannik und Luca Hagemann bauten die Führung auf vier Tore aus. Auch nach dem Seitenwechsel fanden die Gäste kein Mittel gegen die 6:0-Abwehr der Hausherren vor Torhüter Laurian Brici. Beim 21:12 (42.) war die Partie bereits entschieden.

Tore OMO: L. Hagemann 7/4, Balke 2, C. Stöcker 1, Kinnback 1, J. Hagemann 1, Schröder 5, Gladis 2, Lauterbach 2, Kranz 5, Proll 1.

FT Fulda - MT Melsungen III 29:25 (17:13).Die Bartenwetzer kamen super in die Partie und führten schnell mit 7:2 (6.). Dann verloren Marcel Dietrich und Co. allerdings komplett den Faden. Beim 10:10 (19.) glichen die Gastgeber erstmals aus und drehten den Spieß zum 17:13 um (30.). Auch nach dem Wiederanpfiff blieben die Domstädter spielbestimmend.

Tore MT III: Dietrich 9/6, Bartels 2, Rothhämel 1, Salzmann 2, Eberhardt 3, Müller 2, Hruby 3, Franz 2, Beetz 1.

ESG Gensungen/Felsberg II - TSG Bad Sooden-Allendorf 35:23 (16:11). Die Edertaler taten sich zu Beginn etwas schwer mit dem punktlosen Tabellenletzten. Dennoch erarbeitete sich die Kamm-Sieben angeführt von Kevin Schnitzerling, der klug Regie führte, bis zur Halbzeit eine Fünf-Tore-Führung. Nach der Pause ließ die Oberliga-Reserve dann nichts mehr anbrennen.

Tore ESG: Jericho 3, T. Schanze 9/3, Küchmann 4, M. Schanze 1, Hohmann 2, Kriegisch 2, Wolf 2, Schnitzerling 4, Grebe 3, Jedelhauser 4/4.

HSG Datterode/Röhrda/Sontra - TSV Eintracht Böddiger 28:24 (15:9).Die Eintracht kam gut ins Spiel und führte nach einer Viertelstunde mit 6:4. Dann kam jedoch ein Bruch in das Spiel der Felsberger. Bis zur Halbzeit gelangen der Mannschaft von Trainer Frank Hofmann nur noch drei Treffer. Die Ringauer zogen bis auf sechs Tore davon. Diesem Vorsprung liefen Philip Auth und Co. das restliche Spiel hinterher.

Tore Eintracht: Franke 2, Brenzel 3/1, Wenderoth 1, Heimel 1, Auth 11, Klobes 1, Baum 2, Porst 1, Koch 2.

Hünfelder SV II - TSV Wollrode 29:43 (10:22).Der Tabellenführer gab sich beim Zwölften keine Blöße und übernahm von Beginn an das Kommando. Über 5:1 (8.) und 13:7 (21.) zogen Phillip Hartung und Co. bis zur Halbzeitpause entscheidend auf 22:10 davon. Im zweiten Durchgang war Hannes Friedrich nicht mehr zu halten. Der Rückraumschütze erzielte hier sieben seiner acht Treffer.

Tore TSV: Herlitze 5, Schmieling 5, Frohmuth 1, Schulze 4, Kothe 5/1, Hannes Friedrich 8, Wingefeld 1, Schindler 6, Reinhold 2, Hartung 6/1. (mm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.