Bezirksoberliga:

Tim Schanze Derbyheld der ESG Gensungen/Felsberg II

+
Kampf war Trumpf im Derby: Hier wird Wollrodes Phillip Hartung (l.) von Gensungens Chris Jericho am Abschluss gehindert. Am Ende hatte die ESG knapp die Nase vorn.

Schwalm-Eder – Mit einem 28:27-Derbyerfolg beim TSV Wollrode meldete die ESG Gensungen/Felsberg II Ansprüche auf den Relegationsplatz in der Handball-Bezirksoberliga an.

Bezirksoberliga Männer:

TSV Wollrode - ESG Gensungen/Felsberg II 27:28 (9:13). Lange Zeit sah die Partie wie eine eindeutige Sache für die Gäste aus, die zwischenzeitlich mit sechs Toren führten und vor allem über die schnelle Mitte und die zweite Welle zu einfachen Toren kamen. Doch die Blau-Weißen steckten nicht auf.

Angeführt von Kreisläufer Christian Hartung und Rückraumspieler Dennis Friedrich kämpften sie sich von 12:18 (39.) über 19:21 (45.) auf 24:24 (55.) heran. Dabei war es vor allem die Wollröder Abwehr, die die Edertaler vor Probleme stellte und zu unvorbereiteten Abschlüssen zwang. So entwickelte sich eine hart umkämpfte Schlussphase, in der Mittelmann Tim Schanze sein Team zum Sieg führte. Er erzielte die letzten vier Tore der ESG im Alleingang und machte mit seinem Treffer zum 28:26 alles klar.

Tore ESG: M. Schanze 8, Grothnes 4, Jericho 2, T. Schanze 11/4, Küchmann 1, Hohmann 1, Landesfeind 1. Tore TSV: Friedrich 9, Hartung 7/1, Schmieling 5, Hartung 4, Herlitze 2.

TSV Ost-/Mosheim - TV Hersfeld II 29:20 (19:6).Nach einer starken ersten Halbzeit, in der die Abwehr um Jannis Balke fantastisch arbeitete und Torhüter Laurian Brici fast nicht zu überwinden war, setzte sich Ostheim vorentscheidend ab. Vor allem die Außen Tobias Schlosser und Janik Hagemann waren im Gegenstoß erfolgreich. In der zweiten Hälfte gelang OMO jedoch nicht mehr viel. Der Vorsprung reichte dennoch für einen klaren Sieg. Tore TSV: Schlosser 5, Balke 2, C. Stöcker 3, Schröder 2, Kinnback 1, Hagemann 7, Lauterbach 6/4, Kranz 3.

TV Alsfeld - TSV Eintracht Böddiger 31:26 (15:13).Mit nur neun Feldspielern lieferte die Eintracht lange Widerstand. Am Ende war die Individuelle Klasse des Alsfelder Rückraums um Topscorer Jochen Stradal (14) zu groß. Tore Böddiger: Auth 9/1, Koch 7, Wenderoth 5, Bläsing 2, Koch 2, Dreytza 1.

MT Melsungen III - HSG Jestädt/Grebendorf 43:23 (23:11).Von Beginn an eilten die Gastgeber davon und führten nach sechs Minuten bereits mit 6:0. Vor allem Marcel Dietrich (16/1) und Lukas Franz (12/5) waren nicht aufzuhalten und schon zur Halbzeit war die Partie entschieden. Außerdem trafen für die MT: Pitz 5, Heising 2, Müller 2, Hruby 2, Böhme 1, Salzmann 1, Eberhardt 1, Schott 1.

Bezirksoberliga Frauen:

TSV Eintracht Böddiger II - HSG Landeck/Hauneck 27:21 (13:13). Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte zog die Eintracht angeführt von Nele Konetzka (8/2) und Isabelle Goetjes (6) vorentscheidend auf 20:14 davon. Weiter trafen für Böddiger Puntschuh 5, Gondermann 2, V. Goetjes 2, Wude 1, Theis 1, Rohde 1, Minhöfer 1. (mm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.