Frauen-Gruppenliga: Mardorf empfängt Letzten

Derby im Fokus

Schwalm-Eder. Im Kreisderby der Frauenfußball-Gruppenliga erwartet die Reserve des TuS Großenenglis den FC Edermünde. Im Kellerderby empfängt der TSV Mardorf den Tabellenletzten Rhoden.

TuS Großenenglis II - FC Edermünde (Sa. 14.30). Mit einem Sieg könnte die TuS-Reserve in der Tabelle am spielfreien TSV Obermelsungen vorbeiziehen und den Relegationsplatz erreichen. Die Gäste mit ihrer Torjägerin Sarah Kupfer, werden sich jedoch nicht so leicht geschlagen geben. Bereits im Hinspiel hatte die TuS-Reserve beim knappen 2:1-Sieg viel Mühe mit dem Gegner.

TSV Mardorf - Germania Rhoden (Sa. 17 Uhr). Im Kellerderby geht der TSV Mardorf als Favorit in die Begegnung. Dennoch sollten die Kunz-Schützlinge den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen. Mit einem Dreier wäre der Anschluss ans Mittelfeld hergestellt. Hinspiel: 4:2. (zvw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.