Besse peilt Platz im Mittelfeld an

Eintracht Frankfurt ist der Favorit in der Tischtennis-Oberliga

Vorfreude: Auf Tyler Köllner und den TSV Besse warten als heimisches Aushängeschild spannende Aufgaben in der Tischtennis–Oberliga.
+
Vorfreude: Auf Tyler Köllner und den TSV Besse warten als heimisches Aushängeschild spannende Aufgaben in der Tischtennis–Oberliga.

Vorhang auf: Alle Tischtennis-Oberligisten haben für die Saison 2021/22, die am 11. September mit der Partie Eintracht Frankfurt gegen TTC Langen eröffnet wird, ihre Planungen abgeschlossen.

Edermünde – Der TSV Besse startet eine Woche später beim NSC Watzenborn/Steinberg und feiert seine Heimpremiere in der Bilsteinhalle am 25. September gegen den TTC RW Biebrich. Mit den Neuverpflichtungen Michal Pavolka als Nummer eins und Tyler Köllner an der vierten Position sowie dem polnischen „Zweier“ Krzystof Kaczmarek und Sebastian Pfaff hatten die Edermünder ihr Quartett früh komplett. Der TSV-Kapitän peilt einen Platz im Tabellenmittelfeld an und erwartet „in einer sehr ausgeglichenen Liga viele enge Begegnungen, denn sportlich fällt auf den ersten Blick keine Mannschaft wirklich ab.“

Im Kampf um den Meistertitel sieht Pfaff Eintracht Frankfurt mit Kiril Barabanov und Christian Güll – trotz des Abgangs von Spitzenmann Borna Kovac (zum TTC Wombach) – als ersten Meisterschaftskandidaten. Dafür sprechen die Neuzugänge der Tischtennis-Adler: Dennis Dickhardt (TV Hilpoltstein) und Jens Schabacker (NSU Neckarsulm), beide besitzen Zweitbundesliga-Erfahrung.

Langenselbold vertraut auf Slobodan Grujic und Richard Prause

Auf Augenhöhe mit den Mainstädtern kann die TG Langenselbold agieren. Vorausgesetzt die beiden Trainer-Füchse Slobodan Grujic und Richard Prause greifen im vom exzellenten Christoph Waltemode angeführten Team regelmäßig zum Schläger. Zu den heißen Titelanwärtern zählt auch die Bundesliga-Reserve des TTC OE Bad Homburg, die mit Manav Vikash Thakkar aus Indien, Cedric Meissner (FSV Mainz), Benno Oehme (Fulda-Maberzell) und Adam Janicki (TV Worms) einen völlig neuen Oberliga-Kader präsentieren.

Der aus der dritten Bundesliga zurückgezogene TTC Rhönsprudel Fulda-Maberzell II ist schwer einzuschätzen. Die Osthessen melden mit Siu Hang Lam und Zhe Feng zwei asiatische Top-Akteure, die Pfaff eher dem Bundesliga-Kader zuordnet. Zu rechnen ist aber mit Spielertrainer Qing Yu Meng und Routinier Hans-Jürgen Fischer im Spitzenpaarkreuz und dahinter mit Arno Kosler und Ioanis Papadopoulos.

Zum Kreis der Teams mit „Fragezeichen“ zählt auch der TTC Langen. Die Südhessen verpflichteten als Pavolka-Nachfolger den starken Ukrainer Vladyslav Ratushniak vom TuS Hornau und Nagoto Nogami vom Liga-Konkurrenten TV Dreieichenhain als neue Nummer zwei. Die entstandene Lücken versuchen die Dreieichenhainer mit dem Abwehrspezialisten Andreas Gehm (Bad Homburg) zu schließen.

Starke Konkurrenz im zweiten Paarkreuz

Das zweite Paarkreuz verstärkt der TTC Rot-Weiß Biebrich (vorn mit Nico Stehle und Xiaojun Gao) durch Jonathan Thimon vom ASV Grünwettersbach. „Auch die Positionen drei und vier sind bei unseren Kontrahenten sehr gut besetzt, so dass auf Tyler und mich einige sehr schwere Aufgaben warten,“ betont Pfaff.

Das gilt besonders für die Besser Schlüsselspiele, wie gegen den TuS Kriftel (Fröhlich-Wagenbach, Tobias und Christian Schneider, Stockhofe), der seinen Top-Akteur Markus Grothe ziehen lassen musste. Aber auch gegen den auf bewährte Kräfte bauenden Auftaktgegner NSC Watzenborn/Steinberg (Moritz, Müller, Harnisch, Kirchherr). (Reinhold Döring)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.