Serie beginnt am 15. August

Endlich wieder Fußball im Schwalm-Eder-Kreis: Kreispokal ab 4. Juli

Da ist der Jubel groß: So wie hier Thomas Krebs von der Spvgg. Zella/Loshausen dürfen die heimischen Kicker endlich wieder spielen.
+
Da ist der Jubel groß: So wie hier Thomas Krebs von der Spvgg. Zella/Loshausen dürfen die heimischen Kicker endlich wieder spielen.

Hessens Fußballer dürfen endlich wieder spielen. Auch im Schwalm-Eder-Kreis trainieren die heimischen Kicker seit ein paar Tagen bereits fleißig. In Summe mit fast der identischen Anzahl an Senioren-Teams.

Schwalm-Eder – Die Klasseneinteilung soll laut Kreisfußballwart Gerhard Kubitschko Ende kommender Woche vorgenommen werden. Ehe es landesweit am 15. August in allen Ligen losgeht, können sich die Zuschauer auf reichlich Pokalspiele freuen.

25 Mannschaften haben für den Kreispokal 2020/21 gemeldet, der pandemiebedingt noch gar nicht gestartet wurde. Am 4. Juli messen sich diese Teams zunächst in sieben Drei-Gruppen und einer Vierer-Gruppe. Die acht Sieger treffen anschließend eine Woche später im Viertelfinale aufeinander. Noch im Juli werden das Halbfinale (16.- 18. Juli) und Endspiel (23. Juli) ausgetragen.

Auslosung am Samstag in Wiera

Am Start sind inklusive Titelverteidiger FSG Gudensberg die meisten höherklassigen Vereine. Nicht gemeldet haben indes der FC Körle, Melsunger FV, SG Kirchberg/Lohne/Haddamar und 1. FC Schwalmstadt. Die Auslosung ist öffentlich und findet am Samstag (15.30 Uhr) auf dem Sportplatz in Zella statt. Dort werden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Denn auch die Runde 2021/22 wird ausgelost (16.30 Uhr). Dann möchten 41 Mannschaften mitspielen. Und das bereits ab dem 25. Juli – mit drei Runden vor der Punktspielrunde (15. August).

„Wir machen keine Experimente. Es werden keine Ligen geteilt“, erklärt Kreisfußballwart Kubitschko. Dennoch hat er mit seinem Ausschuss noch einige Detailfragen zu klären, ehe am morgigen Freitag der Modus und die Mannschaften zum HFV gemeldet werden müssen. Sicher ist, dass es auch im kommenden Sommer keine Relegationsspiele auf Kreisebene geben wird. Klar ist auch, dass es mit Gudensberg nur noch einen heimischen Verbandsligisten gibt. Körle hat sich in die Gruppenliga Kassel 1 zurückgezogen. Und trifft hier auf zehn Schwalm-Eder-Vertreter (Schwalmstadt, Mengsberg, Wabern, Kirchberg/L./H., Felsberg/L./N., Edermünde, Melsungen, Brunslar/W., Homberg und Neuental/J.) sowie Eintracht Baunatal als Top-Favoriten, Hertingshausen, Bad Wildungen, Goddelsheim, Altenlotheim und Mengeringhausen.

Kreisligen B 3 und B 5 als Sorgenkinder

Die Kreisoberliga Schwalm-Eder kommt wieder auf die angestrebte Richtzahl 16. Der Melsunger FV II, der trotz dreimaligen Nichtantretens in der vergangene Saison hätte bleiben können, hat freiwillig für die A-Liga gemeldet. Während es dort keine Änderungen gibt, fangen die Probleme eine Klasse tiefer an.

Aktuell wollen nur noch acht Teams in der B 3 starten, aber deren zwölf in der B 5. Der TSV Holzhausen hat seine Reserve abgemeldet, um deren Platz in der B 5 einnehmen zu wollen. Auch der TSV Mardorf und der TSV Moischeid wollen in der „Reserve-Liga“ B 5 bleiben. Mangels Personal wären so Spiele nach dem Norweger Modell möglich. Allerdings: Dies würde laut Kubitschko in Hin- und Rückrunde jeweils vier freie Wochenende für die Teams der B 3 bedeuten.

„Wir versuchen alle Extrawünsche zu berücksichtigen, aber das ist schlichtweg nicht möglich“, betont der Kreisfußballwart mit Blick auf zusätzliche „Wünsche“ bei der Terminierung. Als neue Spielgemeinschaft bündeln die Reserven der FSG Efze 04 und der SG Uttershausen/Lendorf ihre Kräfte. Umgekehrt haben die Fußballer der SG Hoher Knüll Zuwachs bekommen und starten mit zwei Mannschaften in B 3 und B 5. (Sebastian Schmidt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.