Jugendfußball:

Fleißiger Linksaußen mit Tordrang: Justin Gümbel spielt für den SC Paderborn in der U 17-Bundesliga

Kraftpaket aus Bad Zwesten: Justin Gümbel spielt in der U 17-Bundesliga für den SC Paderborn.
+
Kraftpaket aus Bad Zwesten: Justin Gümbel spielt in der U 17-Bundesliga für den SC Paderborn.

Reichlich Zeit hat er für sein großes Ziel geopfert. Das zahlt sich nun aus. Seit Juni 2020 fuhr Justin Gümbel fast täglich nach der Schule um 15.30 Uhr von Bad Zwesten aus zum Fußballtraining der U 16 des SC Paderborn. Motiviert durch den Traum, Profi zu werden.

Bad Zwesten – Mit seinem ersten Vertrag für die U 17-Bundesliga ist der Bad Zwestener auf einem guten Weg. Fünf Treffer in sieben Landesliga-Partien gelangen dem Linksaußen bis zum Saisonabbruch der vergangenen Spielzeit. Das reichte aus, um den Sportlichen Leiter Ayhan Tumani und Trainer Oliver Döking zu überzeugen, sich künftig in der U 17-Bundesliga zu beweisen. In dem 23-köpfigen-Team, in dem mit Philip Brown, Luis Flörke, Paul Kohlstädt und Aaron Liesche Prieto (alle zuvor KSV Baunatal) vier weitere Talente aus der Region reifen. Zusätzlich erhielt Gümbel einen Internatsplatz im Nachwuchsleistungszentrum.

Die Eingewöhnungszeit im neuen Zuhause, eine Stunde von seiner Heimat entfernt, lief reibungslos. „Ich wurde super aufgenommen. Die Betreuung ist für meine Weiterentwicklung optimal“, schwärmt Gümbel vom nächsten Schritt nach der Zeit beim KSV Hessen unter Trainer Dirk Bindbeutel.

Liga-Start gegen Fortuna Köln

Nach Anfangsschwierigkeiten in der Testphase gegen den SV Darmstadt 98 (1:8) seien seine Leistungen und die seiner Mitspieler besser geworden. Im Nordrhein-Westfalen-Pokal spielte Paderborn 2:2 gegen Borussia Mönchengladbach. In den weiteren Tests (u. a. 5:0 gegen SC Verl, 3:2 gegen Darmstadt) gab es ausschließlich Siege. Linksaußen Gümbel erzielte zwei Treffer gegen den FSV Frankfurt (5:0) und den Delbrücker SC (7:1). Damit Trainer Döking noch häufiger auf den torgefährlichen Mittelfeldspieler baut, absolviert der 1,85 Meter große Nachwuchsprofi oft mehrere Einheiten am Tag.

Im Fokus dabei: Das Passspiel mit dem rechten Fuß, seine Spielübersicht und seine Athletik für das geforderte Angriffspressing. In den weiteren Pokal-Partien gegen den FC Schalke 04 und Fortuna Köln will er sich für den Liga-Start – wiederum gegen Fortuna Köln – empfehlen. Um seinem großen Ziel noch näher zu kommen. (Fabian Seck)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.