Gruppenliga

Melsungen 08 baut im Spitzenspiel gegen Mengsberg auf Seker

+
Mischt wieder mit: Melsungens Aykut Seker (links, hier bei seiner Premiere gegen Volkmarsens Jona Wießner.

Melsungen. Zwei für die Aufstiegsplätze der Fußball-Gruppenliga hoch gehandelte Teams stehen sich am Sonntag direkt gegenüber. Denn auf der Melsunger Freundschaftsinsel hat der der gastgebende MFV Verbandsliga-Absteiger TSV Mengsberg zu Gast (15 Uhr).

Vom Schönheitsfehler des 1:2 in Volkmarsen abgesehen haben die Bartenwetzer mit drei Startsiegen die Erwartungen erfüllt. Was von den Gästen nur für die beiden letzten Erfolge gilt. Womit sie jedoch eine schier endlos anmutende Pleiten-Serie von 15 sieglosen Punktspielen beendeten. Und sich damit die für dieses Duell nötige Tagesform verschafften.

„Wir sind ebenfalls gut drauf, das gilt trotz der Niederlage vom Sonntag, als wir es versäumt haben, rechtzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen“, erklärt MFV-Trainer Christian Leck zuversichtlich. Einen Dreier vorausgesetzt, winkt dem Team von der Fulda zudem die Tabellenführung. Zumindest für drei Tage, denn die punktgleiche Elf der SG Goddelsheim/Münden trägt ihr Auswärtsspiel bei der SG Brunslar/Wolfershausen erst am Mittwoch aus.

Die Hausherren müssen voraussichtlich ohne Tobias Frommann und Joseph Nserat (angeschlagen) sowie Niklas Rading (Beruf) auskommen. Aykut Seker dagegen hat seine Feuertaufe in Volkmarsen nach langer Verletzungspause bestanden. Zudem stehen Maximilian Kördel und Andre Schnell als Alternativen zur Verfügung. „In Melsungen könnte uns ein Teilerfolg weiterhelfen“, nimmt Mengsbergs Trainer Daniel Hainmüller jeglichen Druck von seinem Team. Ein Remis schon wäre gleichbedeutend mit dem ersten Punktgewinn auf des Gegners Platz in dieser Saison. Die Engelhainer können Spielertrainer Fabian Hett wieder aufbieten, müssen jedoch den angeschlagenen Armin Semin sowie Kevin Quehl ersetzen. Der Mittelfeldspieler hat sich beim Spiel gegen Schwalmstadt II drei Rückenwirbel gebrochen und wird langfristig fehlen. (zkv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.