Körle hofft weiter auf Verbandsliga

Melsunger FV plant Umbruch in der Gruppenliga

Fußball Verbandsliga: Melsunger FV geg. SV Türkgücü KS: Konnte es nicht fassen: Tobias Frommann (MFV) Foto: Pressebilder Hahn
+
Beendet seine Karriere: Melsungens Stürmer Tobias Frommann.

Wird sie zu Ende gespielt? Abgebrochen? Annulliert? Noch ist offen, was mit dieser Fußballsaison geschieht. Nicht auszuschließen ist, dass es keine Absteiger geben wird.

Von einer solchen Regelung wären auch die heimischen Verbandsligisten betroffen, denn unter normalen Umständen würden der FC Körle und der Melsunger FV im Sommer wieder in die Gruppenliga müssen.

Nils Weigand will zwar keinen Vorstandsbeschluss vorwegnehmen, aber eine Meinung hat sich der 1. Vorsitzende des MFV 08 schon gebildet. Die Melsunger würden – so wäre Weigands Plan – dann freiwillig auf eine weitere Saison in der Verbandsliga verzichten, wenn die erste Mannschaft der Gruppenliga zugeteilt würde. „Wer freiwillig eine Liga verlässt, wird normalerweise zwei Klassen zurückgestuft. Aber ich kann mir vorstellen, dass die Regelung in diesem Jahr außer Kraft gesetzt wird“, sagt der MFV-Chef.

Tobias Frommann hört auf

Den Abstieg in die Kreisoberliga würden die Melsunger dagegen nicht in Kauf nehmen. Peter Wefringhaus erklärt die Beweggründe: „Wir werden eine relativ junge und ziemlich unerfahrene Mannschaft haben. Am besten können sich die Spieler in der Gruppenliga entwickeln“, sagt der Trainer. Wohlwissend, dass zwei prominente Abgänge nun fix sind. Wie berichtet verlässt Mario Kilian nach 124 Toren in 248 Spielen seit 2011 in Verbands- und Gruppenliga die Bartenwetzer in Richtung SG Brunslar/Wolfershausen. „Für mich ist das eine Herzensangelegenheit für meinen Heimatverein und nicht gegen Melsungen. Der Wechsel war schon länger angedacht, aber dieses Jahr bin ich auch wegen Peter als Trainer gerne geblieben“, betont Kilian, der mit sieben Saisontoren intern einmal mehr das Maß der Dinge beim MFV ist.

Ganz Schluss nach dieser Runde ist für Tobias Frommann, denn der Stürmer beendet seine Karriere. „Aus Zeitgründen“ wie der junge Vater betont, der schlichtweg mehr Zeit für seine Familie haben möchte. Zudem spielt auch der gesundheitliche Aspekt eine Rolle in seinen Überlegungen. Immer wieder verhinderten vor allem kleinere Verletzungen eine größere Laufbahn des Torjägers. 84 Treffer in 228 Partien sind es für den 30-Jährigen für den TSV Wabern (bis 2011), 1. FC Schwalmstadt (2011 bis 2015) und MFV in Hessen-, Verbands- und Gruppenliga.

Wagner bleibt Trainer in Körle

Eugen Wagner schaut sich unterdessen nach Talenten um, für die die Verbandsliga die angemessene Spielklasse wäre. Wagner, der auch in der kommenden Saison Körles Trainer sein wird, setzt sich dafür ein, dass sein Klub unter allen Umständen für die Verbandsliga meldet, falls die Saison frühzeitig beendet wird und keine Absteiger ermittelt werden.

Eugen Wagner bleibt Trainer des FC Körle

Lutz Erbeck musste nicht überredet werden. Der neue FC-Vorsitzende sieht bei einigen aktuellen Spielern Entwicklungspotenzial und ist guter Dinge, eine in der Verbandsliga wettbewerbsfähige Mannschaft an den Start zu bringen. Erbeck hält auch große Stücke auf Wagner und dessen Assistenten Alexander Gautsche und glaubt, dass die Mannschaft mögliche spielerische Defizite mit einer erhöhten Laufbereitschaft ausgleichen wird. Nicht mehr an Bord ist indes Verteidiger Christian Hesse, der aus dem Kader gestrichen wurde.   

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.