Mittwoch schweres Spiel in Leipzig

Greta Kavaliauskaite ist als Hoffnungsträgerin der SG 09 Kirchhof zurück

Volle Kraft voraus: Greta Kavaliauskaite (am Ball) steht der SG 09 Kirchhof wieder zur Verfügung und trifft am Mittwoch in Leipzig erneut auf Stefanie Hummel (links unten) und den HCL.
+
Volle Kraft voraus: Greta Kavaliauskaite (am Ball) steht der SG 09 Kirchhof wieder zur Verfügung und trifft am Mittwoch in Leipzig erneut auf Stefanie Hummel (links unten) und den HCL.

Von null auf hundert: 65 Tage lang hatten die Zweitliga-Handballerinnen der SG 09 Kirchhof gar kein Spiel. Nun stehen gleich drei Partien in nur acht Tagen an.

Kirchhof – Weiter geht es nach der 20:25-Niederlage gegen den TSV Nord Harrislee morgen (20.30 Uhr, Livestream auf www.sportdeutschland.tv) beim Tabellenvierten HC Leipzig. „Das wird eine Mammutaufgabe und ist die Generalprobe für das wichtigere Spiel am Samstag in Wuppertal“, erklärt Martin Denk. Der SG-Coach ist guter Dinge, bis auf Rechtsaußen Iva van der Linden (Aufbautraining) in Bestbesetzung anreisen zu können. Also auch wieder mit Greta Kavaliauskaite, die gegen Harrislee unverhofft einen ersten Einsatz nach ihrer Knie-OP flog. „Greta hat auch mit ihrem privaten Fitnesstrainer via Zoom richtig gut an sich gearbeitet. Gegen Leipzig kann sie uns vor allem in der Deckung noch mehr helfen“, sagt Denk.

Mehr Kopfzerbrechen als die Abwehr im Verbund mit den starken Torfrauen Nela Zuzic sowie Frederikke Siggaard bereitet Denk der Angriff, der zuletzt satte 25 Fahrkarten sammelte. Besonders über Außen ging nichts. Konsequenz: Am Sonntag wurde in einer Extra-Schicht am Abschluss gearbeitet. „Wir brauchen die einfachen Tore, dürfen nicht ängstlich sein und unüberlegt abschließen“, fordert Denk. Sich nur auf die Kapitäninnen Diana Sabljak und Jana Schaffrick, die zudem mehrere Siebenmeter am Kreis herausholte, zu verlassen – das reicht nicht aus.

Leipzig-Coach Kunze lobt Kirchhof

Eine Hoffnung dürfte sich derweil zerschlagen haben. Den Faktor, unterschätzt zu werden. Denn Leipzig unterlag etwas überraschend in Bremen mit 31:32. Dadurch haben die Norddeutschen nach Punkten mit der SG 09 gleichgezogen. „Kirchhof hat das Potenzial für einen Mittelfeldplatz und wird nichts mit dem Abstieg zu tun haben“, erklärt HCL-Coach Fabian Kunze.

Im Vergleich zur vor allem defensiv schwachen Vorstellung in Bremen hat Leipzig Torhüterin Anabell Krüger, deren Vertrag ebenso wie von der wurfgewaltigen Halbrechte Julia Weise verlängert wurde, und Spielmacherin Tyra Bessert wieder an Bord. Zwei Top-Talente, die für eine glänzende Zukunft des Traditionsvereins stehen. Gleich sieben Deutsche B-Jugend-Meisterinnen von 2017 zählen dazu.

Hummel-Zwillinge als Herzstück

Somit kann Trainer Kunze aus 18 Akteurinnen wählen. Mit den erstliga-erprobten Hummel-Zwillingen als Herzstück und im Mittelblock. Die Halblinke Jacqueline (39/1) und Kreisläuferin Stefanie Hummel (46/1) sind zudem mit Weise (42) die sichersten Torschützinnen der Sächsinnen. (Sebastian Schmidt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.