Fitim Islami macht Unterschied aus

FC Homberg besiegt sensationell Spitzenreiter Melsunger FV

+
Da schreit er den Jubel raus: Hombergs Doppel-Torschütze Fitim Islami. 

Homberg. Mit zwei Treffern in der hektischen Schlussphase sicherte sich der FC Homberg den unerwarteten 3:1 (1:0)-Erfolg im Kreisderby der Fußball-Gruppenliga gegen Tabellenführer Melsunger FV. 

Da Verfolger Brunslar/Wolfershausen sein Spiel in Wabern auch verlor, führen die Bartenwetzer die Tabelle weiterhin mit fünf Punkten Vorsprung an. Knackpunkt aus Sicht von MFV-Trainer Christian Leck war das frühe, verletzungsbedingte Ausscheiden der beiden Sturmspitzen Tobias Frommann (10.) und Carlos Michel (20.). 

Da führten die Kreisstädter bereits mit 1:0 durch eine starke Einzelleistung von Fitim Islami (12.). Die Gäste erspielten sich zum Ende der ersten Halbzeit Vorteile, ihre Torabschlüsse waren indes nicht wirklich zwingend. „Wir hatten Mut, den Gegner früh anzulaufen und ein gutes Umschaltspiel“, erklärte beim Sieger Spielertrainer Florian Seitz.

Der Hannes, der kann es 

Für den mit Beginn der zweiten Spielhälfte Bruder Hannes in die Mannschaft rückte. Das sollte sich auszahlen. Denn während der MFV auf den Ausgleich drängte, setzten die Hausherren erfolgreich auf Konter. So steckte Hannes Seitz präzise durch für Islami, der mit seinem zweiten Tor auf 2:0 erhöhte (80.).

Melsungen stürmte weiter, und machte es mit dem 2:1-Anschlusstreffer durch den eingewechselten Christian Leck (86.) nach Zuspiel von Andre Schnell und Hendrik Schmidt nochmals spannend. Doch schließlich beseitigte Steffen Keller, fünf Minuten erst auf dem Spielfeld, mit dem 3:1 das Bangen der Gastgeber. Erneut hatte Hannes Seitz vorgelegt (90.).

Von Bernd Knauff

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.