Handball-Oberliga

Rückkehrer Jan-Hendrik Walther springt bei  der ESG Gensungen/Felsberg für den verletzten Jan Hendrik Otto ein

+
Jan-Hendrik Walther

Oberliga-Tabellenführer  ESG Gensungen/Felsberg kann bereits im kommenden Spiel gegen Obernburg auf Rückkehrer Jan-Hendrik Walther zurückgreifen.  Der ersetzt den verletzten Jan Hendrik Otto.

Die ESG Gensungen/Felsberg kann nach Stephan Untermann auf einen zweiten Rückkehrer im Aufstiegskampf der Handball-Oberliga bauen.

Nach der Verletzung von Rechtsaußen Jan Hendrik Otto (Abzess) springt bereits  im Spiel gegen den TuSpo Obernburg (Sa. 19.30 Uhr, Kreissporthalle Gensungen) Linkshänder Jan-Hendrik Walther ein, der 2018 seine Karriere beendet hatte.

„Das zeigt die Verbundenheit zur Mannschaft. Er war sofort bereit uns zu helfen“, freute sich ESG-Coach Arnd Kauffeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.